Ägypten Port Ghalib – ein absoluter Geheimtipp

London
London

Herzlich Willkommen in Ägypten, Port Ghalib! Heute möchte ich dir einen kleinen, wenn auch etwas verschlafenen Ort in Ägypten vorstellen. Doch das tut Port Ghalib keinen Abbruch.  Landschaftlich gibt es hier nicht viel zu sehen, Wüste wohin das Auge reicht. Doch wenn man daran interessiert ist die wunderschöne und einzigartige Wasserwelt zu entdecken, dann bist du hier genau richtig. Die Rede ist vom Städtchen Port Ghalib, welches vor allem von Tauchern wegen der reichhaltigen Artenvielfalt unter Wasser geschätzt wird.

Ägypten Port Ghalib – Hinkommen

Der Flughafen Marsa Alam (RMF) ist ca. 5 Kilometer entfernt, das bedeutet man kann innerhalb kürzester Zeit die Hotels erreichen.Wenn du Pauschalreisen buchst, dann musst du unbedingt darauf achten das der Zielflughafen nicht Hurghada (HRG) ist. Hurghada ist ca. 210 Kilometer entfernt, doch es gibt keine besonders befestigten Straßen dorthin, der Weg führt vor allem durch die Wüste. Und da es hier uneben und steinig ist, fahren die Kleinbusse auch nicht sonderlich schnell. Erfahrungsgemäß dauert es zwischen 4 und 5 Stunden, in denen man hoffnungslos durchgeschüttelt wird, bis man in Port Ghalib ankommt.

Ägypten Port Ghalib - ein Geheimtipp
Clownfisch in Port Ghalib
Ägypten Port Ghalib - ein Geheimtipp
Feuerfisch in Port Ghalib
Ägypten Port Ghalib - ein Geheimtipp
Schildkröte in Port Ghalib

Ägypten Port Ghalib: Ein Tauch- und Schnorchelparadies

Port Ghalib ist wahrlich ein Unterwasser Paradies in und um Port Ghalib, gibt es zahlreiche Riffe mit einer hohen Artenvielfalt. Das schöne hier im südlichen Ägpten ist, dass die Riffe noch sehr unberührt und sehr gut erhalten sind. Ich habe hier bereits über die wunderschönen Riffe in Port Ghalib und Marsa Alam geschrieben. Besonders hervorzuheben sind die Riffe Elphinstone und Marsa Imbarak. Marsa Imbarak beherbergt viele Wasserschildkröten, die teilweise direkt am Strand grasen. Die Tiere ernähren sich von Seegras, welches hier Massenweise wächst. Wenn du etwas Glück hast und einen guten Tag erwischst, dann siehst du vielleicht die seltene Seehkuh (Dugong) welche hier des Öfteren zum Grasen Rast macht.

Elphinstone ist ein Riff, welches aufgrund der starken Strömung nur für Taucher zugänglich ist. Hier gibt es das größte Haiaufkommen im Roten Meer. Hier findest du Hammerhaie, Riffhaie oder auch Manta-Rochen. Von anderen Tauchern habe ich erfahren, dass diese teilweise einen Durchmesser von 6 Metern haben.

Ägypten Port Ghalib - ein Geheimtipp
Blick auf die Marina Port Ghalib
Ägypten Port Ghalib - ein Geheimtipp
Blick auf Hafen in Port Ghalib
Ägypten Port Ghalib - ein Geheimtipp
Hafen in Port Ghalib

Tauchschulen in Ägypten Port Ghalib

In Port Ghalib, gibt es einige Tauchschulen unter anderem, Emperor Diver (gelegen am Hotel Marina Lodge) oder auch Extra Divers, gelegen am Hafen. Nachdem ich mich mit einigen Tauchern unterhalten habe, wurde mir Extra Divers empfohlen. Ich tauche zwar nicht, aber Port Ghalib bietet wie gesagt auch für Schnorchler tolle Spots.

Die Tauchschule steht unter deutscher Leitung und gehört einer Kette an, welche nahezu auf der ganzen Welt vertreten ist. Die Crew des Schiffs ist außergewöhnlich zuvorkommend, zu empfehlen ist es, bei den Tagesausflügen das Mittagessen für 7€ dazu zu buchen. Gekocht wird das, was die Crew morgens auf dem Markt kauft. Die Tagesausflüge haben wirklich Spaß gemacht und ich hatte nie das Gefühl das „fünfte Rad am Wagen“ zu sein. Ich wurde genauso behandelt wie die Taucher.

Für Schnorchel-Neulinge, ist immer ein Guide dabei. Wenn wir ein Riff mit starker Strömung angesteuert haben, dann wurden wir erst stromaufwärts mit dem Motorboot gebracht. Dadurch war es nicht anstrengend wieder zum Boot zu schwimmen. Empfehlen kann ich zudem das „Nacht-Schnorcheln“. Hier sind wir Nachts zu dritt am Hausriff geschnorchelt. Mit Taschenlampen bewaffnet, sieht man so eine ganz andere Wasserwelt. Die Fische schlafen, die Jäger sind unterwegs und es blühen Korallen auf, die sonst das Tageslicht scheuen.

Homepage der Extra Divers in Port Ghalib

Ägypten Port Ghalib - ein Geheimtipp
Hafen in Port Ghalib
Ägypten Port Ghalib - ein Geheimtipp
Port Ghalib

Marina Ägypten Port Ghalib

Port Ghalib wurde 2009 eröffnet, vorher war es einfach ein Fleck Wüste, sowie alles rundherum. Der Scheich, der die Planung übernommen hat, ist leider vor Vollendung der Stadt verstorben und somit stehen heute viel Gebäude leer und die meisten geplanten Hotels sind nicht fertiggestellt. Was aber fertig ist, sieht toll aus. Es gibt wohl eine Initiative, die sich darum kümmert, dass es wirtschaftlich weiter geht. Wer jedoch schon mal in Ägypten war, weiß wie die Uhren dort ticken und das nicht selten rückwärts.

Der Hafen auch Corniche genannte, bietet neben Restaurants mit Livemusik auch Gassen, in denen sich kleine Läden angesiedelt haben. Hier findet man alles, Apotheken, Bekleidung, Souvenirs oder Kosmetik. Souvenirs sind hier für ägyptische Verhältnisse sehr gesalzen, denn außer am Hafen gibt es keine andere Möglichkeit, diese zu kaufen. Der nächste Ort Marsa Alam ist ca. 40 Kilometer entfernt. Am Mittwoch und Donnerstag ist an der Promenade viel los, denn dann legen die Safarischiffe am Hafen an und die Bars sind voll. Dann kommt hier auch richtig Stimmung auf und es gibt Karaoke oder Disko.

Ägypten Port Ghalib - ein Geheimtipp
Der Strand von Port Ghalib
Ägypten Port Ghalib - ein Geheimtipp
Schiffswrack in Port Ghalib
Ägypten Port Ghalib - ein Geheimtipp
Sonnenuntergang über dem Hafen

Ägypten Port Ghalib: Hier kannst du richtig lecker Essen

Ein Tipp ist hier die Wunderbar, hier bekommt man leckeres Essen und die Preise sind moderat. Im großen und ganzen, sind die Preise hier etwas höher als in anderen Urlaubsregionen, das liegt unter anderem daran, dass die nächst größte Stadt, nämlich El Queseir, 70 Kilometer entfernt liegt und die Konkurrenz hier nicht so groß ist. Mal abgesehen vom Hafen und von den Hotelanlagen, gibt es hier auch nichts anderes zum Ausgehen, das heißt hier spielt sich das komplette Leben ab.

Ein weiteres schönes Restaurant / Lounge ist das Café Sultan. Dieses liegt am Ende der Promenade und lockt die Besucher mit traditionellen ägyptischen Köstlichkeiten sowie der Möglichkeit wahnsinnig leckere Shishas zu rauchen. Die Auswahl ist groß und der Geschmack überzeugt. Ständig wird hier Kohle nachgelegt, sodass der Genuss nicht aufhört.

Leckeren Kuchen gibt es im Café Costa, die Kette ist auch hier in Port Ghalib vertreten. Die Schokoladentorte ist ein Wahnsinn. Nach 2 Wochen Schoko Entzug, kam ich mir vor wie auf Wolke 7.

Port Ghalib, ist noch sehr unerschlossen, was ich aber für einen absoluten Vorteil gegenüber den Urlaubshochburgen wie Hurghada sehe. Unser Guide hat uns gesagt das Hughada nur noch „klein-Moskau“ genannt wird. Daran sind die russischen Touristen nicht ohne Grund Schuld. Port Ghalib wird mittlerweile „klein-Deutschland“ genannt, denn einige Touristen weichen hier hin aus. Doch in Port Ghalib, ist der Massen-Tourismus noch nicht angekommen. Und das ist auch gut so. Wer weiß wie lange das noch so bleibt, aber mein Besuch in Port Ghalib, wird nicht der letzte gewesen sein. So heißt es nächstes Jahr bestimmt wieder: Auf nach Ägypten Port Ghalib!

Dieser Beitrag nimmt an der Blogparade zum thema „Hafenstädte“ von Lieschenradischen reist teil. Schau doch mal bei ihr rein.

Warst du schon mal in Port Ghalib? Oder kannst du einen anderen Ort in Ägypten empfehlen? Hinterlasse mir doch einen Kommentar!

Schau doch auch mal bei meinen anderen Ägypten Artikeln vorbei:

Lass uns in Kontakt bleiben!

Du willst wertvolle Reisetipps erhalten und

jeden Monat die Chance auf einen kostenlosen Reiseführer haben?

Dann melde dich an!


P.S. Spam mag ich wahrscheinlich genauso wenig, wie du.

Merken

Tags from the story
,

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *