Street Art in Brick Lane – Das Londoner East End

K1024_bricklane-1-11

London ist ein Reiseziel, welches künstlerisch wirklich alles bietet. Historische Sehenswürdigkeiten wie den Tower of London oder den Big Ben, kennt wirklich jeder. Solche Spots stehen in allen Reiseführern auf den ersten Seiten. Street Art in Brick Lane ist anders, modern und ausgefallen. Wenn du dich für moderne und alternative Kunst interessierst, dann wirst du in London aber auch fündig. Das Tate Modern als Beispiel, hat eine beachtliche Ausstellung von moderner Kunst. Doch es geht auch einfacher! Ich möchte dir den Bezirk Brick Lane ans Herz legen, denn hier pulsiert die Street Art Kultur.

Street Art in Brick Lane

Street Art in Brick Lane
Farbenfroh geht es hier zu
Street Art in Brick Lane
Graffitti von Fanakapan
Street Art in Brick Lane
Graffiti in Brick Lane
Street Art in Brick Lane
Graffiti in Brick Lane

Street Art in Brick Lane

Brick Lane liegt im Londoner Stadtbezirk Tower Hamlets. Von dem, hast du mit Sicherheit noch nie was gehört. Was du aber mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit kennst, sind die Geschichten um Jack the Ripper. Denn genau der, hat hier im Londoner East End rund um Whitechapel im Jahre 1888 sein Unwesen getrieben. Brick Lane ist ausserdem für seine Vintage und Fashion Shops bekannt.

Doch hier geht es nicht um die grausamen Taten von Jack the Ripper oder um hippe Mode, sondern um den besonderen Charme von Brick Lane und dessen Straßenkunst.  In Brick Lane pulsiert das Leben, durch zahlreiche Einwanderer aus Bangladesch oder Pakistan reihen sich die Curry-Restaurants aneinander, jedes will das beste Curry servieren. Und inmitten, dieses Zirkus, findet man unzählige Graffiti. An jeder Hauswand, Gasse oder Hinterhof, sind sie zu finden. Selten ist es Schmiererei sondern wirklich gut gemachte und ernst zu nehmende Kunst. Halte auf jeden Fall die Augen offen.

Street Art in Brick Lane
Hier geht es sehr farbenfroh zu
Street Art in Brick Lane
Das Bild des Viertels ändert sich an jeder Ecke

Street Art in Brick Lane:Hanbury Street

Viele Künstler aus der ganzen Welt, kommen hier her um ihr Können unter Beweis zu stellen. In der Hoffnung Zuschauer anzulocken, sieht man hier immer Künstler in voller Montur und grade dabei ein neues Graffiti zu erschaffen. Auf der Hanbury Street findest du das wohl berühmteste Graffiti des ganzen Bezirks, der Kranich des belgischen Künstlers ROA. 2012 sollte dieses Kunstwerk, wegen der Olympischen Spiele mit einem Banner verhängt werden. Ein Aufschrei ging durch den Bezirk und die Anwohner triumphierten, denn es wurde so belassen.

Street Art in Brick Lane
Frisches Grafitti
Street Art in Brick Lane
Beliebte Fotomotive, die Sprayer bei der Arbeit
Street Art in Brick Lane
Der berühmte ROA Kranich

Street Art in Brick Lane: Der Hinterhof der Truman Brewery

Die Truman Brewery in Brick Lane lädt mit ihrem Hinterhof zu einer kleinen Pause ein. Am Wochenende finden hier Street Food Märkte statt und es gibt zahlreiche Sitzgelegenheiten. Hier findest du immer neue Street Art, die Künstler sind immer unterschiedlich und du weißt nie was dich erwartet. Hier haben sich auch einige Pop Up Fashion Stores angesiedelt, während der London Fashion Week ist hier die Hölle los.

Street Art in Brick Lane
Sprayer in Brick Lane
Street Art in Brick Lane
Graffiti in Brick Lane
Street Art in Brick Lane
Kunst in Brick Lane

Street Art in Brick Lane: Sclater Street, Bacon Street und Quaker Street

Diese 3 Straßen solltest du auf jeden Fall besuchen, hier sind an fast jeder Hauswand Graffiti gesprüht. Das was du hier siehst, ist immer unterschiedlich. Es kann natürlich sein, dass du ein Kunstwerk bewunderst und es am nächsten Tag bereits verschwunden ist. Desweiteren sieht man hier zahlreiche Künstler beim sprayen. Es lohnt sich definitiv mal stehen zu bleiben und ihnen über die Schulter zu schauen. Wirklich interessant ist es wenn du zusiehst, wie ein Graffiti entsteht und welche Formen es annehmen wird. Ein Tipp von mir, wenn ihr eine Ecke findet, an der grade „gearbeitet“ wird, dann geh ein bisschen spazieren und komme später noch mal wieder. Du wirst erstaunt sein.

Street Art in Brick Lane
Graffiti in Brick Lane
Street Art in Brick Lane
Graffiti in Brick Lane
Street Art in Brick Lane
Der Hinterhof der Truman Brewery

Eine Auszeit im Beigel Bake

So ein Rundgang macht natürlich Hungrig und an Restaurants mangelt es hier wirklich nicht. Doch einen Tipp möchte ich dir nicht vorenthalten. Eine Institution auf der Brick Lane ist das jüdische Beigel Bake. Hier gibt es Bagel zu unschlagbaren Preisen. Probieren solltest du auf jeden Fall einen Bagel mit Hot Salt Beef. Und weil der so unwiderstehlich ist, gibt es hier immer lange Schlangen. Egal wann dich der Hunger packt, der Laden hat 24/7 geöffnet.

Street Art in Brick Lane
Graffiti in Brick Lane
Street Art in Brick Lane
Eine Auszeit im Bagel Bake lohnt sich

Hinkommen

Man kann Brick Lane von den U-Bahn Stationen Aldgate East oder auch Liverpool Street gut erreichen. Von der Overground Station Shoreditch High Street sind es nur ein paar Minuten zu Fuß.

Brick Lane lohnt sich absolut und steht immer auf dem Plan, wenn ich in London bin. Gerne gehe ich auch auf die Portobello Road oder ins British Museum. Im Sommer ist London auch sehr interessant, da die Queen ihren Geburtstag feiert.

Warst du schon mal in London und hast noch ein Paar ultimative Tipps für mich? Hinterlasse mir doch einen Kommentar!

Lass uns in Kontakt bleiben!

Du willst wertvolle Reisetipps erhalten und

jeden Monat die Chance auf einen kostenlosen Reiseführer haben?

Dann melde dich an!


P.S. Spam mag ich wahrscheinlich genauso wenig, wie du.

7 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *