Meine minimalistische Reise Packliste für Backpacker – inklusive Checkliste ✓

Sobald du dich dazu zwingst, minimalistischer zu packen, wird deine Reise so viel einfacher. Mach dir vorher einfach mal ein paar Gedanken was auf deine Reise Packliste muss. Ich habe Menschen getroffen, die teilweise 30 kg mit sich herumtragen, wenn sie reisen. Das ist verrückt!

Manche schleppen unheimlich viel mit sich rum und ihr Rucksack ist gefüllt mit Dingen, die sie nie brauchen. Woran ich diese Menschen sofort erkenne? Sie schwitzen, sie fluchen, und schließlich schwören sie sich nie wieder so viel einzupacken.

Ich reise mit einem Gesamtgewicht von ca 12 kg und bin damit sehr zufrieden. Pack doch mal dein Gepäck auf dem Bett aus, und schau was alles drin ist? Brauchst du das wirklich? Wenn du diszipliniert bist, kannst du dich mit deinem Rucksack frei wie ein Vogel fühlen, anstatt bepackt wie ein Esel zu sein.

Ich verrate dir in diesem Artikel, welche Dinge ich mit auf Reisen nehme und durch welche Ausrüstung ich mächtig Platz sparen kann und minimalistisch Reise.

Minimalistisch packen – Was muss auf die Reise Packliste?

Dieser Beitrag ist in ersten Linie eine Richtlinie für das Packen deines Backpacks, alle Tipps können ebenso für eine kürzere Reise oder Urlaub mit dem Koffer verwendet werden. Natürlich ist jeder Reisende anders und der Ansatz, den ich hier zeige ist nur ein Beispiel, das sich bei mir bewährt hat.

Checkliste zum abhaken und ausdrucken

Um es dir so einfach wie möglich zu machen, habe ich eine Checkliste für dich entworfen, die du dir ganz einfach ausdrucken und dann abhaken kannst. So hast du deine Packliste praktisch auf einem Blatt und verlierst so garantiert nicht den Überblick.

Meine minimalistische Reise Packliste für Backpacker - inklusive Checkliste ✓

Hier kannst du die Packliste runterladen: Checkliste fürs Packen

Mein Backpack 

Bevor ich über das spreche, das in den Rucksack und auf die Reise Packliste gehört, ist es noch wichtiger zu erwähnen, was für einen Rucksack ich eigentlich nutze. Der erste und beste Weg zu vermeiden, dass man zuviel einpackt, ist es einen Rucksack mit einer kleineren Füllmenge zu wählen. So kommst du nämlich gar nicht in Versuchung alles reinzustopfen, was nicht Niet und nagelfest ist. Nun musst du Prioritäten setzen und wohl oder übel minimalistisch packen.

Ich empfehle dir eine Kapazität von rund 40-50 Litern. Hier passt alles rein was man für eine Reise benötigt um Hotels oder Hostels zu übernachten. Solltest du zelten wollen, wären ein paar Liter mehr wahrscheinlich nicht schlecht. Ich als Zeltmuffel schlafe aber lieber in einem eigenen Bett.

Auch wenn die Versuchung groß ist, einen Backpack mit mehr Litern zu kaufen, denk immer dran: Eine kleinere Tasche ist viel einfacher, während des Transports zu handhaben. So kannst du den Rucksack zum Beispiel unter deinen Sitz im einem Bus verstauen, wo er sicherer und für dich leichter zugänglich ist.

Meine minimalistische Reise Packliste für Backpacker - inklusive Checkliste ✓

Rucksäcke haben Vorteile gegenüber Koffern, zumindest für Leute die häufig ihren Aufenthaltsort wechseln. Ein Koffer ist für eine Reise, an einem Ort vollkommen in Ordnung. Ein Rucksack ist für Reisen mit häufigen Ortswechsel allerdings geschmeidiger und leichter zu lagern als ein Hartschalen-Koffer. Ich habe meine erste Rundreise mit einem 60 Liter Koffer gemacht und das Ding jeden Tag aufs neue verflucht, seitdem Reise ich nur noch mit Rucksack, oder eben manchmal mit Handgepäck für kürzere Reisen.

Die meisten Backpacks mit rund 40 l Kapazität werden als Carry-on Gepäck akzeptiert. Das heißt, du kannst ihn als Handgepäck mit in den Flieger nehmen. Allerdings solltest du hier immer die Größenvorschriften der Airline prüfen und auch dran denken, dass du eventuell noch einen 2. Rucksack (Daypack) für deine Elektronik und dein Fotoequipment dabei hast.

Ich reise mit folgendem Rucksack, der 50 Liter fasst. Allerdings wären 40 Liter auch vollkommen in Ordnung: Backpack Forclaz 50 l von Decathlon

Alternative Backpacks findest du hier:

Die 3 Regeln für minimalistisches Packen

Denke immer daran: Es gibt Geschäfte auf der ganzen Welt, auch in scheinbar abgelegenen Orten. Wenn du etwas vergessen hast, kannst du es zu 99% aller Fälle nachkaufen. Versuche auch immer etwa ein Drittel des Rucksacks leer zu halten. Dies ist zusätzlicher Platz für Souvenirs oder für neue Kleidung. Ein weiterer Vorteil ist es, dass du deinen Rucksack einfacher Be-und Entladen kannst und dir dadurch viel Stress und Schweiß ersparst.

1. Pack die Must-Haves ein und nicht die Dinge, die du vielleicht mal gebrauchen könntest. Schaff den Gedanken von möglichen „was wäre wenn“ab, die  sowieso nie passieren werden. Klar, mehr Klamotten, Gadgets und massig Medikamente fühlen sich irgendwie beruhigend und sicher an. In Wahrheit ziehen sie deinen Rucksack nur runter und machen dir das Reisen schwerer. Versuch mutig zu sein und leg den Fokus auf das wesentliche.

2. Nimm nicht mehr Wäsche mit, als du für eine Woche brauchst. Es ist viel einfach wasche zu waschen als Wäsche mit dir rumzuschleppen, die du eigentlich gar nicht brauchst. Hand aufs Herz, wie viele Teile ziehst du eigentlich an? Meist sind es nur Basics und deine Lieblingsklamotten. Wähle Sachen aus die sich kombinieren lassen und nicht zu speziell sind.

3. Lege deinen Fokus auch bei deinen anderen Gegenständen darauf, wie oft du sie verwenden willst. Brauchst du sie nur zu bestimmten Anlässen, dann überlege dir 2 Mal, ob sie nicht zu viel Platz und Gewicht einnehmen und ob sie auf die Reise Packliste müssen. Sollte es doch eine überraschende Situation auf deiner Reise geben, ist eine billige und temporäre Lösung meist einfacher.

Reise Packliste – Ordnung im Rucksack

Für Ordnung im Rucksack nutze ich Packing Cubes um meine Wäsche und alles andere beisammen zuhalten. Viele Backpacker nutzen für das Organisieren des Backpacks einfache Plastiktüten. Das mag zwar minimalistisch sein, umweltfreundlich ist das aber auf keinen Fall.

Die Packing Cubes nutze ich um kleine Dinge, wie Reise Gadgets oder auch kleinere Gegenstände auf einen Blick zu haben, die sonst im Rucksack hin und her fliegen würden.

Für Ordnung meiner Kleidung nutze ich Kompressionsbeutel. Hierbei handelt es sich um mehrfach verwendbare Plastikbeutel, bei denen beim Rollen die Luft entweicht. Dadurch wird die Kleidung komprimiert und nimmt weniger Platz im Rucksack weg.

Meine minimalistische Reise Packliste für Backpacker - inklusive Checkliste ✓

Meine dreckige Wäsche bewahre ich natürlich separat auf, dafür nutze ich meinen kleinen und niedlichen Dreckwäsche Fisch. Hier stopfe ich alles rein. Der Fisch ist sehr ergiebig und fasst sehr viel dreckige Wäsche.

Damit mein Rucksack auf Reisen nicht übermäßig nass wird, zum Beispiel bei dem Transport auf Booten oder der Ladefläche von Autos nutze ich einen Regenschutz, der ihn bei Regen vor Nässe schützt.

Tagesrucksack

Neben meinem Backpack habe ich auch immer noch einen kleinen 16 Liter Tagesrucksack dabei. Hier kommen meine wichtigen Dokumente, der Reisepass, Bargeld und das Kameraequipment sowie die Technik, die kaputt gehen kann, rein.

Meine minimalistische Reise Packliste für Backpacker - inklusive Checkliste ✓

Wetpack, fall es mal nass wird

Wichtige Dinge packe ich zum Beispiel bei Bootsfahrten oder extremen Regen in einem Wetpack. Hier kommt keine Feuchtigkeit rein und wichtige Sachen wie die Kamera sind geschützt.

Links:

Kleidung und Schuhe für warme Orte

Meine minimalistische Reise Packliste für Backpacker - inklusive Checkliste ✓

Kleidung auf Reisen – minimalistisch packen

Ich nehme in der Regel etwa 2 Blusen mit, die ich über meinen Tank Tops tragen kann. Das ist super gegen Mücken und kühlere Abende. Tagsüber habe ich immer eine Bluse dabei, wenn ich mal einen Tempel besuchen möchte oder mich nicht so touristisch kleiden will.

Ich habe meist leichte Hosen an, denn ich bin seit langem ein großer Fan von langen leichten Hosen auch in den wärmeren Gegenden. Man schwitzt einfach weniger und der Stoff lässt den Wind angenehm durch. Für den Strand habe ich immer eine kurze Hose dabei, in der Stadt trage ich aber auch meine geliebten Pluderhosen.

Schlafen und Unterwäsche

Auch in sehr heißen und tropischen gebieten schlafe ich nur mit langen Schlafsachen. Das hält mich vor allem von lästigen Mücken fern. Außerdem schlafe ich auch mal gerne ohne Decke. So friere ich trotz Ventilator oder Klimaanlage nicht. Eine Sommergrippe sollte nie unterschätzt werden.

Ich weiß, dass viele Backpacker plädieren wenig Unterwäsche mitzunehmen und diese jeden Tag zu waschen. Ich bin da etwas pingeliger und packe meine Unterwäsche für 7 Tage ein. Einmal die Woche bringe ich meine Wäsche in einen Waschsalon. Das ist Hygienischer und minimiert das Problem mit Pilzen jeglicher Art.

Ich bin verliebt in meine Birkenstocks

Ein Teil, das mich auf Reisen noch nie enttäuscht hat, sind meine heißgeliebten und mittlerweile mehr als eingelatschten Birkenstock Sandalen. Eigentlich war es eher eine Hassliebe, denn die verpönten Oma-Schuhe haben mir während meiner Sri Lanka reise ganz schön schmerzen verursacht. Das lag aber daran, dass sie nicht eingelaufen waren. Nun sind wir ein Herz und eine Seele.

Neben meinen Birkis habe ich immer noch Flip Flops von Crocs (superleicht!) für nassere Orte und bequeme Sneaker dabei. Letztere Trage ich auch auf kurzen Treks durch den Dschungel. Wanderschuhe habe ich nicht, denn meist mache ich nur kurze Touren und an Bergsteigen möchte ich gar nicht erst denken.

Ein Must have für alle Mädels – ein Sarong

Ein Parero oder auch Sarong ist quasi ein großes multifunktionales Tuch, das du nahezu für alles verwenden kannst. Am Strang wird der Sarong schnell zu einem Strandkleid. Wenn es mal kühler ist, dann nutzt du den Sarong als Decke. Für lange Fahrten eignet sich der Sarong als Kopfkissenersatz.

Sollte es mal kühler sein, kannst du dir den Sarong um die Schultern legen oder ihn als Schal für deinen Hals nutzen. Ziemlich praktisch dieses Stück Stoff. Ich habe seit längerer Zeit einen großen und gemusterten Sarong von Desigual im Einsatz. Hier sieht man Flecken nicht so schnell.

Kleidung und Schuhe für kältere Regionen

Wenn ich für ein paar Wochen in kälteren Gefilden unterwegs bin (kommt aber nicht so oft vor), dann kommt noch folgendes in meinen Rucksack:

Thermo muss sein

Auch wenn Thermounterwäsche mehr als unsexy ist, packe ich meine graue lange Unterhose immer wieder ein. Vor allem, wenn man lange in der Kälte ist, ist der Zwiebellook, mit vielen Schichten an Wäsche, unverzichtbar. Ebenso würde ich niemals auf Thermo- oder Lammfelleinlagen für die Schuhe verzichten.

Beim Tragen von dichten Winterschuhen kommt es natürlich auch zu den Problem, dass sie Schuhe und die Socken schnell müffeln. Hier empfehle ich Socken aus Merinowolle, denn die verhindern, dass der typische Schweißgeruch entsteht.

Reise Packliste – Der minimalistische Kulturbeutel

Ich habe jahrelang den Fehler gemacht, alles mitzuschleppen, was nicht bei drei auf den Bäumen war. Zu meinen absoluten Fails zählten Nagellackentferner, Fusscreme oder auch ein Glätteisen. Irgendwann habe auch ich dann verstanden das manche Sachen auf der Packliste einfach überflüssig sind. Mittlerweile kommt folgendes in meine Kulturtasche:

Meine minimalistische Reise Packliste für Backpacker - inklusive Checkliste ✓

Mach’s dir leicht und nutze festes Shampoo, fester Conditioner & Seife

Meine neuste und revolutionärste Entdeckung zum Platzsparen, ist es Shampoo, Conditioner und auch Duschgel durch feste Produkte zu ersetzten. Die ca. 60-80 Gramm schweren Stücke sind so ergiebig wie 3 Flaschen von jedem Produkt. Wenn das mal kein Argument ist?

Ich verzichte dabei allerdings nicht auf Qualität und nutze die Produkte von Lush. Mit denen komme ich sehr gut zurecht. Ich habe sehr trockene Kopfhaut und meine Haare brauchen sehr viel Pflege. Das feste Godiva Shampoo ist pure Pflege, das Jason And The Argan Oil etwas leichter, dazu nutze ich noch den festen Jungle Conditioner.

Für den Körper nutze ich überfettete Seife. Ich bin mit Aleppo Seife, die aus Syrien kommt sehr zufrieden. Die Seife ist ein wahrer Allrounder. Das enthaltene Lorbeeröl hilft auch gegen Mückenstiche, Hautreizungen oder kann auch für ganz mutige zum Zähneputzen genutzt werden.

Nachfüllbbare Behälter von Foxnovo

Ich bin kein Fan von endlosem produzieren von Plasikmüll. Dazu zählen natürlich auch die praktischen Reisegrößen. Ich nutzte wiederverwendbare Flaschen aus Silikon von Foxnovo. Diese sind spülmaschinenfest und halten ewig. Die Behälter haben einen praktischen Saugnapf, mit dem die an jeder glatten Oberfläche befestigt werden können.

Eine Ode an das Kokosöl

Was wäre wohl passiert, wenn ich Kokosöl vor Jahren nicht für mich entdeckt hätte? Kokosöl muss einfach auf die Reise Packliste. Ich nutze Kokosöl für so viele Sachen. Zum einen für die Körperpflege, denn das Öl ist eine super Bodylotion mit angenehmen Nebenwirkungen. Kokosöl hat einen natürlichen Lichtschutzfaktor (LSF) von 8, wirkt gegen Mücken und macht die haut streichelzart. Kokosöl besitzt entzündungshemmende Stoffe, die zum Beispiel bei leichtem Scheiden- oder Fußpilz helfen können.

Ich schminke mich mit Kokosöl ab und nutze es nach dem Gesicht waschen als Tage- und Nachtcreme. Und dies das ganze Jahr lang. Wenn meine Haare besonders störrisch sind und einfach mal Pflege brauchen dann massiere ich über Nacht etwas in die Spitzen und wasche das Öl am nächsten Morgen einfach aus.

Seid einem Jahr, nutze ich folgendes Kokosöl von Bio Planete.

Aluminiumfrei dank natürlichem Deo aus Kokosöl und Natron

Ich habe auf Reisen oft das Problem gehabt, dass ich wegen der hohen Temperaturen und der Nutzung von Deos mit Aluminium Entzündungen unter den Armen hatte. Die haben sich so weit entzündet, dass ich deswegen sogar nach meiner Sri Lanka Reise unters Messer musste. Mein Arzt gab mir damals den Tipp auf natürliche Deos umzusteigen.

Natürliche Deos enthalten meist nur Sheabutter, Natron, Zinkoxid und Kokosöl. Mehr braucht der Körper nicht um keinen Schweißgeruch zu produzieren. Mit natürlichen Deos schwitzt mal mehr als mit einem Antitranspirant, denn das schwitzen, welches sehr gut für den Körper ist, wird nicht aufgehalten. Man entwickelt aber keinen Körpergeruch.

Nachdem sich mein Körper aber nach ca. 2 Monaten an das neue Deo gewöhnt hat, hat auch das Schwitzen nachgelassen. Ich nutzt meist Deocreme von Wolkenseifen. Das sind kleine Tiegel, die wirklich ewig halten, denn man braucht nur eine Fingerspitze davon.

Liebe Frauen, packt euch genug Tampons ein!

Keine Reise Packliste ist vollkommen ohne die kleinen Helferlein. An bestimmten Tagen kommen halt immer die Tage. Das ist auch auf Reisen so. Ich habe immer Tempos dabei und die in Mengen. Manchmal kommt man halt auch an Orte an denen Tampons rar oder auch sehr teuer sind. Da hilft einfach Vorsorgen und lieber mal ein paar mehr einpacken.

Auch wenn es dann mal Tampons gibt, dann haben viele einen sehr komischen und für mich unüberwindbaren Applikation, von dem ich heute noch nicht weiß, das er funktionieren kann. Viele schwören auch auf Mooncups, allerdings konnte ich mich damit bis dato noch nicht anfreunden.

Make Up für die Reise Packliste

Meine minimalistische Reise Packliste für Backpacker - inklusive Checkliste ✓

Mit meiner Kosmetik bin ich zwar sehr minimalistisch, allerdings kann ich auch nicht ohne. Ich habe es in den letzten Jahren aber gelernt mich stark zu beschränken. Eigentlich schminke ich mich auf Reisen kaum, zum Beispiel wegen der hohen Luftfeuchtigkeit. Abends kann es dann doch mal Make Up sein, vor allem wenn ich auf Fotos gut aussehen will.

Ich schwöre seid Jahren auf Produkte von Benefit, besonders auf den Hoola Bronzer , der einfach unschlagbar für einen strahlenden Teint ist. Zwar ist das Puder etwas teurer (um die 35€), allerdings hält eine Dose bei mir knapp anderthalb Jahre! Sonst nutzte ich noch einen Lippenstift in Beere und auch den Mascara von Benefit. Die Produkte haben den Vorteil, dass sie eine gefühlte Ewigkeit halten und sehr stark pigmentiert sind.

Meine Kulturtasche

Da ich kein Fan von vielen kleinen verschiedenen Beuteln und Taschen für Kosmetik bin, habe ich lange nach einer Lösung gesucht mich einfach und auf einen Blick zu organisieren. Ich bin fündig geworden und nutze nun eine Kulturtasche, die sich aufhängen lässt und viele kleine Fächer und Reissverschlüsse für Kleinigkeiten hat. Sie wiegt nur 250 Gramm. Leider gibt es das Modell nicht mehr, hier ist aber eine Alternative, die sehr ähnlich ist.

Meine minimalistische Reiseapotheke

In eine gute Reiseapotheke gehören Medikamente die fast jede Eventualität abdecken. Viele Fragen sich daher: Was gehört in die Reiseapotheke? Ich habe immer die wichtigsten Medikamente dabei, für den Fall das ich mal vor einer geschlossenen Apotheke stehe, oder das Medikament nicht vorrätig ist.

Folgende Produkte habe ich immer in meiner Reiseapotheke dabei:

Einige Sachen müssen unbedingt mit in die Reiseapotheke. Diese möchte ich dir hier einmal kurz vorstellen. Denn auf manche Sachen möchte ich einfach nicht mehr verzichten.

Tigerbalm, der Helfer für fast alle Nöte

Ich werde oft wegen meiner exzessiven Nutzung von Tigerbalm ausgelacht. Aber Tigerbalm hilft mir einfach in vielen Situationen. Ich habe oft ein Problem mit Wassereinlagerungen in den Füßen und reibe mir wenn es extrem ist die Füße und Waden mit rotem Tigerbalm ein.

Einen Anflug von Halsschmerzen werde ich ebenfalls mit rotem Tigerbalm los. Abends reibe ich einfach meinen Hals mit der Creme ein. Der rote Tigerbalm enthält Zimtöl, das entzündungshemmend wirkt.

Wenn meine Nase zu und ich Atemprobleme habe ist und selbst Nasenspray nichts ausrichten kann, reibe ich mir mehrmals täglich den weißen Tigerbalm unter die Nase. Durch das enthaltene Menthol bekomme ich ganz schnell wieder freie Atemwege.

Weißer Tigerbalm ist außerdem super gegen Reiseübelkeit. Mir wird bei holprigen Busfahrten und langen Flügen gerne mal übel und ich bekomme Kopfschmerzen. Ich reibe mir den Tigerbalm dann auf die Schläfen und rieche öfter daran.

Der weiße Tigerbalm hilft übrigens auch bei lästigen Mücken- und Moskitostichen. Durch das kühlende Menthol schwellen die Stiche schnell ab. Zudem habe ich das Gefühl, dass die Biester den Geruch von Tigerbalm gar nicht mögen.

Links:

Fungizid gegen Pilzerkrankungen

Jeder kennt es und redet nicht gerne darüber. Pilzerkrankungen vor allem im Intimbereich treten gerne mal auf Reisen auf. Man benutzt unzählige fremde Toiletten und das feuchte Klima in manchen Gegenden unterstützt den Pilzbefall. Auf die Reise Packliste muss also immer eine Fungizid Creme gegen Scheidenpilz und Fußpilz. Sollte der Pilz mal schlimmer ausfallen, dann solltest du aber in die Apotheke gehen und dir stärkere Medikamente holen.

Die wichtigsten Medikamente für die Reise Packliste

Ich habe immer Mittel gegen Schmerzen, Fieber, Durchfall und auch Antibiotika auf meiner Reise Packliste. Das alles nutze ich aber nur, wenn ich es unbedingt muss. Die einheimischen Medikamente helfen meist einfach besser und vor allem an anderen Stellen. Durchfall, der von Bakterien ruht, sollte immer mit einheimischen Medikamenten behandelt werden.

Auch Entzündungen sollten immer einmal in der Apotheke oder beim Arzt abgeklärt werden. Für leichte Schmerzen habe ich immer Schmerzmittel dabei.

Hilfreiche Reise Gadgets

Ja, ich weiß, manche Reise Gadgets sind gar nicht so minimalistisch wie sie klingen. Vieles brauchst du auch mit Sicherheit gar nicht. Ich habe immer ein paar Dinge dabei, die ich auf keinen Fall missen möchte.

Auf meiner Reise Packliste steht also folgendes:

Meine minimalistische Reise Packliste für Backpacker - inklusive Checkliste ✓

Voller Durchblick in allen Lagen

Ich kann es nur empfehlen immer eine Taschenlampe dabei zu haben. Oft gibt es in den untouristischen Gegenden Stromausfälle oder manchmal halt auch gar keinen Strom. Das ist mir so im Dschungel auch passiert. Hier war ich immer froh, wenn ich nachts zur Toilette gehen konnte, ohne auf irgendwelche Käfer zu treten.

Mückenstiche können mir nichts mehr

Zwar nutzte ich für meine Mückenstiche Tigerbalm, allerdings bringt das auch für hartnäckige Fälle nichts. Hier habe ich meinen kleinen Helfer, den Bite Away. Auf dem Stick erhitzt sich eine kleine Platte. Der Kontakt, mit der Haut lässt das entstandene Eiweiß im Stich denaturieren. Dadurch hört der Juckreiz auf. Mein Reise Gadget Nummer 1!

Schnell trocknendes Reisehandtuch

Zwar ist es mit den schnell trocknenden Reisehandtüchern eher so als würde man sich die Feuchtigkeit abstreifen, allerdings sind die Handtücher Gold wert. Sie trocknen extrem schnell und sind perfekt um an den Strand zu gehen.

Ein Nackenkissen das auch dein Kinn stützt

Ich bin auf Reisen auch ein bisschen eine Diva, wenn ich nicht gemütlich schlafen kann, bekomme ich ganz schnell Kopfschmerzen. Normale Nackenkissen lassen den Kopf nach vorne fallen. Das passiert dir mit einem Nackenkissen mit Kind Unterstützung nicht.

Weitere Reise Gadgets findest du hier: Hilfreiche Reise Gadgets für Weltenbummler auf Reisen

Dokumente & Kreditkarten für die Reise

Folgende Dokumente sollten auf deiner Reise Packliste nicht fehlen:

  • Reisepass & Kopien
  • Kopie vom Impfausweis
  • Passbilder
  • Master und Visa Card
  • 100$ in kleinen Scheinen
  • eventuelle Visa für die Einreise

Reisepass und Dokumente

Deine Dokumente für die Reise solltest du am besten immer in doppelter Ausführung dabei haben. Ich habe immer eine laminierte Kopie von meinem Reisepass und Impfausweis dabei. Für eventuelle Visa auch immer ein paar biometrische Passbilder. Ich packe die wichtigen Unterlagen immer in Ziploc Tüten, damit nichts nass oder dreckig wird.

Bargeld auf Reisen

Ich schleppe keine Massen an Bargeld mit mir mit und hebe auch Geld erst vor Ort ab. Allerdings sichere ich mich immer mit 100$ in Bar ab. Die habe ich immer dabei, falls die Geldautomaten mal kein Geld ausspucken oder irgendwas passiert und ich unbedingt Geld benötige.

Reise Packliste – das Kameraequipment

Eines der Wohl wichtigsten Dinge auf meiner Reise Packliste und auf Reisen ist das Kameraequipment, mit dem die ganzen Fotos hier auf dem Blog entstehen. Ich bin mit dem Backpack sehr minimalistisch unterwegs und nutze auf Reisen die Sony Alpha 6000. Daneben habe ich noch ein Objektiv dabei. Je nachdem wohin es geht, kommt das ein oder andere Teil oder Kamera dazu. Diese Basics habe ich immer dabei.

Meine minimalistische Reise Packliste für Backpacker - inklusive Checkliste ✓

Einen ausführlichen Artikel über mein Reisefotografie Equipment findest du hier: Reisefotografie Ausrüstung – Welches Equipment du auch brauchst

Technik

Ja ich weiß, der ganze Technikkram nimmt viel Platz weg. Aber sind wir mal ehrlich: Ohne geht natürlich auch nicht. Auf Reisen schleppe ich allerdings nicht mein MacBook mit sondern nur mein Tablet. Das nutzte ich aber auch nur wenn ich mal was recherchieren will oder Netflix streamen möchte.

An Technik Equipment habe ich noch folgendes dabei:

Meine minimalistische Reise Packliste für Backpacker - inklusive Checkliste ✓

Der Lebensretter – eine schmale Steckdosenleiste

Ansonsten kann ich dir nur empfehlen eine schmale Steckdosenleiste mitzunehmen. Denn manchmal wollen ja Powerbank, Handy Kameraakkus und auch das Tablett gleichzeitig aufgeladen werden. Die schmale Reise Steckdosenleiste ist nur 2cm breit und nimmt keinen Platz im Rucksack weg.

Datensicherung auf Reisen

Ich sichere wichtige Daten auf Reisen immer dreifach. Auf dem Handy, einem USB-Stick und einer Cloud, wie der kostenlosen Dropbox. Das scheint vielleicht paranoid zu sein, allerdings habe ich immer Angst das mir das Handy oder der Stick gestohlen wird. Am Ende habe so immer noch die Dropbox, auf der die Daten sicher sind.

Checkliste zum Abhaken ✓

Das kommt nicht mehr auf meine Reise Packliste

  • Mückenschutz
  • Föhn
  • Reiseführer
  • Regenjacke
  • Zu viele Medikamente
  • Moskitonetz

Einige Dinge sind auf Reisen zwar nicht überflüssig, allerdings kann man diese besser vor Ort besorgen. Einheimischer Mückenschutz hilft meist viel besser als die deutschen Produkte, denn dieser ist genau auf die Mücken vor Ort zugeschnitten. Das selbe gilt auch für Medikamente, wenn man sich einen Infekt oder Bakterien einfängt, helfen die deutschen Medikamente auch nur bedingt.

Ich bin ein großer Fan von Reiseführern, allerdings blättere ich in denen nur Zuhause rum. Wichtige Seiten oder Infos fotografiere ich mir ab. Oder ich bestelle mir sofort ein E-book, das ich mir auf mein Tablet laden kann.

Dinge, die ich auch nicht mehr mitnehmen würde, sind ein Moskitonetz oder ein Föhn. ich buche mir nur noch Zimmer oder Unterkünfte, die beides haben. In wärmeren Gegenden kann ich aber auch ganz leicht auf einen Föhn verzichten.

Klar, kann man nicht einfach vergessen, dass es während der Reise auch mal regnet. Allerdings schleppe ich keine Regenjacke mehr mit mir mit. Wenn es vor Ort regnet, nehme ich halt einen Regenschirm. Allerdings kann der, genauso wie bei einer Regenjacke extremem Regen nicht standhalten, da muss es dann eben ein klassischer unsexy Touri-Poncho sein.

Fazit

Generell ist die minimalistische Reise Packliste nur ein Richtwert für deine eigenen Bedürfnisse. Ich komme auf Reisen gut und gerne mit wenig Gepäck und auch Kleidung aus. Solltest du mehr benötigen, ist es natürlich keine Schande. Finde einfach deinen eigenen Weg und probiere einfach mal aus.

Hast du noch Fragen zur Reise Packliste?

Solltest du noch Fragen haben, dann lass es mich wissen! Ich helfe dir gerne weiter und gebe dir Tipps für deine minimalistische Reise Packliste.

Offen und ehrlich: In diesem Artikel findest du Links zu Online-Shops, bei denen ich beim Kauf eine kleine Provision erhalte. Für dich entstehen keinerlei Mehrkosten. Versprochen. Du unterstützt mich und meinen Blog und sorgst dafür, dass es hier auch in Zukunft tolle und hilfreiche Artikel gibt. Danke dafür!

Lies hier weiter:

The following two tabs change content below.
Jessica

Jessica

Hi, schön, dass du hier bist! Ich bin Jessica und habe mein Herz an fremde Kulturen verloren. Mit der Kamera in der Hand erkunde ich die Welt. Ich bin kunstinteressiert, immer unterwegs, süchtig nach Erdnussbutter, guten Burgern, Streetart und Disney-Filmen. Mein Herz habe ich schon lange an meine Heimat - den Ruhrpott, verloren. Begleite mich auf meiner Reise!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.