Munduk in Bali: Der Tempel Pura Ulun Danu Bratan & Jatiluwih Reisterassen

 Dieser Beitrag enthält Werbung 

Kühl und grün. Das sind die ersten Gedanken, die mir durch den Kopf gehen, als ich in Munduk ankomme. Auf der einzigen Zufahrtsstraße fahre ich vorbei an Kaffeeplantagen und Blumenfarmen. Hier steht alles im vollen Saft. Ich bin unterwegs mit Erlebe Fernreisen und Munduk ist der letzte Stop meiner Rundreise.

Das Klima in Munduk ist kühler als in der Nähe der Küste, etwa 22 Grad Celsius. Rechne tagsüber mit Regen und einem milderen Klima. Wegen dieses Wetters bauen die Farmer alle Arten von Gemüse und Blumen an. Munduk ist extrem grün und voller Plantagen.

Munduk hat viel zu bieten, neben dem berühmten Tempel Pura Ulun Danu Bratan kannst du rund um die Twin Lakes beeindruckende Fotos schießen. Die Jatiluwih Reisterassen sind auch nur einen Tagesausflug von 40 Kilometer entfernt. Diesen Trip kannst du übrigens wunderbar mit dem Roller machen.

Hinkommen – dein Weg nach Munduk

Munduk ist vom Flughafen Denpasar ca. 2,5 Stunden mit dem Auto entfernt. Ich bin von der Nordküste aus Permuteran angereist. Der Weg vom Norden her ist traumhaft. Über verschlungene Straßen und viele Reisterassen vorbei ist man in ungefähr einer Stunde in Munduk.

Übernachten in Munduk

Ich checke in mein Hotel ein, Puri Lumbung Cottages, mit hübschen Bungalows, die auf der anderen Seite des Hügels verstreut lagen. Es gibt Reisfelder direkt vor der Tür und rundherum fließende Wasserströme. Von der Veranda des Cottages habe ich einen unglaublichen Ausblick auf einen großen Teil der Nordwestküste von Bali.

Munduk in Bali: Der Tempel Pura Ulun Danu Bratan & Jatiluwih Reisterassen

Die Cottages im Puri Lumbung sind im balinesischen Stil aufgebaut und auf 2 Etagen verteilt. Die unterste Etage beherbergt das Badezimmer und in der oberen Etage befindet sich das Schlafzimmer und eine Veranda.

Zuerst war ich ein wenig geschockt, da das Zimmer keine Klimaanlage besaß, später am Abend wurde mir aber auch klar warum, denn die Temperatur fiel unter 20 Grad. So konnte man mit geöffneten Fensterläden auch wunderbar schlafen, ohne sich von der Klimaanlage unterkühlen zu lassen.

Munduk in Bali: Der Tempel Pura Ulun Danu Bratan & Jatiluwih Reisterassen

Die Anlage der Puri Lumbung Cottages ist grün, soweit das Auge reicht. Auf einer Anhöhe befindet sich ein Open Air Yoga Studio, das ich jeden Morgen genutzt habe. Auf dem Weg dorthin, komme ich an einem kleinen Wasserfall und jeder Menge tropischer Pflanzen vorbei. Mit einem kleinen Spaziergang kann ich durch die nahen Reisfelder zurück zu meinem Cottage gehen.

Die Anlage lädt wirklich zum Träumen ein. Einen kleinen Wermutstropfen gibt es allerdings, das Frühstück im Hotel ist nicht sonderlich gut, sondern auf große Gruppen ausgelegt, die hier für eine Nacht bleiben um zu wandern. Es lohnt sich also ausserhalb zu essen.

Munduk in Bali: Der Tempel Pura Ulun Danu Bratan & Jatiluwih Reisterassen

Ein Muss: Roller Mieten in Munduk

Ohne ein eigenes Fortbewegungsmittel, geht in Munduk nichts. Entweder ist man hier mit einem Guide unterwegs oder man leiht sich einen Roller. Offizielle Verleihe gibt es in Munduk nicht. Vom Hotel aus bin ich einfach an der einzigen Straße in die kleine Stadt gelaufen und habe mich von Haus zu Haus durchgefragt.

Am dritten wurde ich fündig und die Dame mit der Wäscherei hatte noch einen Roller übrig. Für 160.000 Rupiah (ungefähr 6€) für 2 Tage habe ich mich dann in das wilde Abenteuer in Munduks Bergen gestürzt.

Munduk in Bali: Der Tempel Pura Ulun Danu Bratan & Jatiluwih Reisterassen

UNESCO-Weltkulturerbe: Jatiluwih Reisterassen

Wow. Einfach Wow. Die Jatiluwih Reisterassen bieten ein atemberaubendes Panorama in 700 Metern über dem Meeresspiegel. Hier wird es dir garantiert an keiner der vielen Ecken langweilig. Jatiluwih wird von zwei Wörtern „Jati und Luwih“ abgeleitet. Jati bedeutet „echt“ und Luwih bedeutet „gut“ oder „schön“.

Die wunderschöne Landschaft der Reisterrasse mit dem Batukaru Berg als Hintergrund wird als die interessanteste Landschaftsnatur auf ganz Bali eingestuft. Die Reisfelder werden weltweit geschätzt und in die UNESCO-Welterbeliste aufgenommen. Die Region wird auch die „Reisschale“ der Insel genannt. Bei der Einfahrt in das Gebiert zahlt man 40,000 Rupiah (2,50€) pro Person.

Fast jeder hier ist in der Landwirtschaft tätig. Viele der alten Traditionen sind noch erhalten. So sehe ich Bauern auf ihren Feldern bei der Arbeit mit ihren Wasserbüffeln. Zudem ist Jatiluwih einzige Ort auf der Welt, wo es drei Reisernten pro Jahr gibt. Das ist für die vielen Touristen hier natürlich besonders interessant und dementsprechend zieht es viele hierher.

Ich konnte von den tollen Reisfeldern nicht genug bekommen, dazu war das kühle Klima nach den heißen Tagen an der Küste eine wahre Wonne. Aber genug davon, jetzt lasse ich einfach Bilder sprechen.

Munduk in Bali: Der Tempel Pura Ulun Danu Bratan & Jatiluwih Reisterassen Munduk in Bali: Der Tempel Pura Ulun Danu Bratan & Jatiluwih Reisterassen Munduk in Bali: Der Tempel Pura Ulun Danu Bratan & Jatiluwih Reisterassen Munduk in Bali: Der Tempel Pura Ulun Danu Bratan & Jatiluwih Reisterassen

Aussichtspunkte am Danau Buyan – Twin Lake

Die Zwillingsseen, der Buyan See und der Tamblingan See, sind ein Muss bei deiner Rundreise durch Balis Norden. Auf den beiden Seen gibt es keine Motorboote, die Einheimischen nutzen nur kleine Boote ohne Motor, wenn sie in diesen Seen fischen. Eine beeindruckende Stille liegt auf den beiden Seen.

Die Seen liegen direkt an einem Berg. Das ermöglicht natürlich den besten Blick auf die beiden Schönheiten. In den Bäumen rund um den See leben sehr viele Gruppen von Affen. Hier ist teilweise Vorsicht geboten, denn die Affen klauen alles was nicht Niet- und Nagelfest ist.

Munduk in Bali: Der Tempel Pura Ulun Danu Bratan & Jatiluwih Reisterassen

Rund um die Twin Lakes haben findige Geschäftsleute natürlich den Reiz der Natur erkannt und an den Klippen Aussichtspunkte gebaut. Hier kann man verschiedene Fotomotive schießen. Das ist ganz witzig und vor allem auch die kleinen „Eintritte“ von ca. 3€ allemal wert.

Munduk in Bali: Der Tempel Pura Ulun Danu Bratan & Jatiluwih Reisterassen

Am Fuße der Berges kann man am See angeln angeln oder einfach die Atmosphäre der Seen auf einem Boot genießen. Hier unten befindet sich auch ein kleiner Tempel, der Pura Ulun Danu Tamblingan. Der Tempel scheint auf den ersten Blick unbenutzt zu sein und tatsächlich erreicht man auch nur die Außenmauern. Es lohnt sich allemal, denn so einen „verlassenen“ Tempel ohne einen einzigen Touristen habe ich auf Bali kein zweites Mal gesehen.

Munduk in Bali: Der Tempel Pura Ulun Danu Bratan & Jatiluwih Reisterassen

Tempel und Tempelsee – Pura Ulun Danu Bratan

Munduk in Bali: Der Tempel Pura Ulun Danu Bratan & Jatiluwih Reisterassen

Der Pura Ulun Danu Bratan Tempel, kurz Ulun Danu genannt, liegt am Ufer des Bratan Sees in nördlich von Munduk. Eine 30 Minütigen Fahrt trennt die Stadt vom Tempelsee.

Der Tempel wurde im Jahre 1663 erbaut und dient dazu, der balinesischen Wasser-, See- und Flussgöttin Dewi Danu Opfer darzubringen. Aufgrund dieser Bedeutung ist der Bratan Sees die Hauptquelle der Bewässerung in Zentral-Bali. Hier nutzen die Menschen das heilige Wasser.

Munduk in Bali: Der Tempel Pura Ulun Danu Bratan & Jatiluwih Reisterassen

Der Tempel ist nich klassisch Hinduistisch. Eine Buddha Statue befindet sich ebenfalls in diesem Tempel. Der Bratan See ist aufgrund der Fruchtbarkeit dieses Gebiets auch als See des Heiligen Berges bekannt. Der Ulun Danu Tempel liegt 1200 m über dem Meeresspiegel und auch hier ist das Wetter kühl und trocken – einfach perfekt.

Übrigens: der Ulun Danu Tempel ist auch auf den indonesischen Banknoten zu finden. Der Tempel ziert den 50.000 Rupiah Schein.

Munduk in Bali: Der Tempel Pura Ulun Danu Bratan & Jatiluwih Reisterassen

Der Eintrittspreis für den Tempel beträgt 50.000 Rupiah (3€), Kinder zahlen 25.000 Rupiah (1,50€). Mit dem Roller parkt man kostenlos, das Auto kostet ein paar Rupiah. Es lohnt sich den Pura Ulun Danu Bratan Tempel entweder am frühen Morgen oder am späten Nachmittag zu besuchen.

Der vierte Stop meiner Bali Rundreise mit Erlebe Fernreisen

Ich bin während meiner Rundreise durch Bali unterwegs mit Erlebe Fernreisen. Für 7 Nächte erkunde ich Bali und mache 4 verschiedene Stops. Dies ist der letzte Stop, Munduk im Norden von Bali und die Puri Lumbung Cottages.

Erlebe Fernreisen bietet diese Kombination in einem Baustein an, den du hier findest: Munduk und der Tempelsee

Alle Bali Inspirationen auf einen Blick:

Offen und ehrlich: Danke an Erlebe Fernreisen für die Einladung. Meine Meinung wird dadurch wie immer, nicht beeinflusst. Ich berichte nur über Orte und Dinge, die ich wirklich von Herzen empfehlen kann. Munduk und die Puri Lumbung Cottages gehören dazu.

Lies hier weiter:

The following two tabs change content below.

Jessica

Hi, schön, dass du hier bist! Ich bin Jessica und habe mein Herz an fremde Kulturen verloren. Mit der Kamera in der Hand erkunde ich die Welt. Ich bin kunstinteressiert, immer unterwegs, süchtig nach Erdnussbutter, guten Burgern, Streetart und Disney-Filmen. Mein Herz habe ich schon lange an meine Heimat - den Ruhrpott, verloren. Begleite mich auf meiner Reise!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.