Tipps für NRW – 8 außergewöhnliche Ausflugsziele im Münsterland

 A n z e i g e 

Oh du schönes Münsterland! Hier kannst du noch wahre Schätze entdecken und deinen Entdeckungsdrang stillen. Raus an die frische Luft – das Münsterland ruft mit seinen wunderschönen herrschaftlichen Schlössern, einer gutbürgerlichen Küche und idyllischen kleinen Orten.

Ich habe dir 8 außergewöhnliche Ausflugsziele im Münsterland zusammengestellt, die dich garantiert überraschen werden!

Die hier vorgestellten Ausflugsziele eigenen sich hervorragend für einen Kurzurlaub und einen Abstecher ins Münsterland. Alle Orte in meinem Artikel sind auch Teil einer Tour durch das Münsterland und das Lipperland: Land und Likör.

Wir alle sind verantwortlich!
In Zeiten des Cornovirus ist bei den vorgestellten Spaziergängen Social Distancing angesagt. Mache die Spaziergänge mit der Familie oder auch alleine, denn wir alle müssen unseren Teil dazu beitragen den Virus einzudämmen. Gemeinsam sind wir stark!

8 außergewöhnliche Ausflugsziele im Münsterland

Schloss Hovestadt – der Geheimtipp im Münsterland

Idyllisch gelegen und direkt an der Lippe in Lippetal liegt das herrschaftliche Renaissanceschloss Hovestadt. 1152 wurde das Schloss zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Verstaubt ist dadurch allerdings nicht, denn das Schloss ist immer noch bewohnt und in perfektem Zustand. 

Doch das Schloss ist kein Museum, das Gelände darf betreten werden allerdings wird auf die Privatsphäre der Bewohner verwiesen. Zu jeder Jahreszeit kleidet sich das Schloss Hovestadt in ein neues Gewand. Im Frühjahr blühen die Apfelbäume und jetzt im Herbst ist das rostbraune Farbenspiel präsent. Dieses Ausflugsziel im Münsterland ist zu jeder Jahreszeit wunderschön.

Haus Assen – ein Ort der Ruhe und Einkehr im Lipperland

Nach einem kurzen Abstecher in die Münsterländer Wälder erhebt sich eine hölzerne Brücke aus dem Dickicht der Blätter. Wenn das mal kein gutes Zeichen ist! Das Haus Assen in Lippetal ist ein wenig versteckt und auf den ersten Blick erahnt man die Pracht gar nicht.

Hat man die Brücke überquert, sieht man das wunderschöne Bauwerk in der sich die Ordensgemeinschaft der Diener Jesu und Mariens ein Idyll geschaffen hat. Erbaut wurde das Schloss im Renaissance-Stil im 14. Jahrhundert. Führungen sind hier nach Absprache möglich, da hier der Glauben des Ordens aktiv praktiziert wird. 

Floreana Landmarkt – Regionale Spezialitäten mit Leidenschaft

Der charmanten Besitzerin Margit Paschen merkt man ihre Leidenschaft für hochwertige Lebensmittel sofort an. Mit ihrem Floreana Landmarkt in Wadersloh hat sie ein wahres Füllhorn an Spezialitäten und regionalen Leckereien geschaffen. Perfekt um einen Ausflug im Münsterland kulinarisch abzurunden!

Was sie hier verkauft, hat sie sorgfältig und mit Bedacht ausgesucht. Alle Gesichter hinter den Manufakturen kennt sie persönlich und hat nicht selten eine passende Geschichte auf Lager. Ihr Steckenpferd sind allerdings die Äpfel von der eigenen Plantage, die sie speziell züchtet. Viele Sorten sind für Allergiker geeignet und beinhalten wenig Histamin, andere sind alte Sorten, die es kaum mehr gibt. Geheimtipp: Die knusprigen Apfelchips – ein Traum!

Pott’s Brauerei – Zu Gast in der „Gläsernen Brauerei“ in Oelde

Reinkommen und wohlfühlen. Vielleicht ist das das Geheime Motto der des Pott’s Brau- und Backhaus Gut bürgerlich und rustikal kommt das Brau- und Backhaus in Oelde daher. Es riecht nach frisch gebackenem Brot und der Gastraum strahlt eine urige Gemütlichkeit aus.

Nach guten westfälischen Köstlichkeiten, echter Hausmannskost und einem zünftigen Bier kann man den „Handmachern“ hier über die Schulter schauen. Denn die Pott’s Brauerei ist eine gläserne Brauerei, Metzgerei und auch Bäckerei. Spannend!

Wer Lust hat, macht noch einen Abstecher in das Biermuseum, das sich auch im Haus befindet und begibt sich auf die Spuren des flüssigen Brotes, der Produktion und diversen Kuriositäten.

Museum Abtei Liesborn – Überraschend anders!

Eine so herrschaftliche Kirche habe ich im kleinen Ort Liesborn nicht erwartet. Ohne zu wissen, was eigentlich hinter des Kirchenportals auf mich wartet habe ich die Abteikirche Ss. Cosmas und Damian Liesborn erkundet. Direkt neben der Abteikirche befindet sich das Museum Abtei Liesborn, das nicht nur Religionsinterssierte anlockt, sondern auch für viele ein Ruhepol und ein etwas insichgekehrteres Ausflugsziel im Münsterland ist.

In der barocken Abtresidenz der ehemaligen Benediktinerabtei werden viele Werke aus der Region ausgestellt, aber auch niederländische und flämische Landschafts- und Architekturgemälde des Barock und die westfälische Wohnkultur der Barockzeit, des Klassizismus und des Biedermeier. Langweilig wird es hier nicht! Das kostenfreie Museum hat mich sehr überrascht.

Café Twin – die süßeste Versuchung der Region

Der Duft frischen Gebäcks steigt einem schon von weiten in die Nase. Süßlich, lieblich und auf jeden Fall sehr anziehend! Das Café Twin in Lippetal-Herzfeld lockt nicht umsonst mit so einem verführerischen Duft, denn die leckeren Torten, Gebäcke, Eis und Pralinen sind immer noch echtes Handwerk.

Für die Torten stellen sich die Bewohner der umliegenden Städte hier in Schlangen an. Kreationen mit frischen Früchten, Schokolade und gehaltvollen Buttercremes warten darauf vernascht zu werden.

Fuchshöhle – modernes Essen trifft auf Tradition

In der Wadersloher Innenstadt unweit der Kirche befindet sich das urige Restaurant Fuchshöhle, das schon lange über die Grenzen der Stadt hinaus bekannt ist. Die Gäste kommen wegen der herzlichen Gastgeber, die das Lokal seit drei Generationen und über 100 Jahre betreiben, aber auch wegen den genialen Burgern.

Mit guten Burgern in einer Kleinstadt durchstarten, dass muss man erstmal schaffen! Der Junior der Familie Freitag sprüht vor Kreativität und erkürt jeden Monat einen „Burger des Monats“. Und der kann auch mal ausgefallen mit Mango-Chutney oder als fränkisches Schäufele daherkommen.

Übrigens kommt der Name Fuchshöhle von einer Waderloher Legende. Der rothaarige Bürgermeister Anfang des 20. Jahrhunderts hat das Lokal zu seinem Stammlokal auserkoren. Im Volksmund sprach man ab da an nur noch von der Fuchshöhle.

Charmantes Wadersloh – Ausgangspunkt für Ausflüge ins Münsterland

Während meiner Tour durch das Lipperland und Münsterland habe ich in der beschaulichen aber wunderschönen Stadt Wadersloh übernachtet. Mitten in der Stadt steht die imposante Kirche St. Margareta, die ein schönes Fotomotiv ist.

Wadersloh ist nicht groß, aber perfekt um von hier Ausflüge in das Münsterland zu starten. Mein Hotel, das Hotel Karger, wird von einem echten Wadersloher Original geführt. Willi Karger ist nicht nur die gute Seele des Hauses, sondern auch ein echter “Macher”.

Die Kunst des Eismachens hat er sich so selbst beigebracht und verkauft nun in seinem Hotel auch leckeres handgemachtes Eis, Torten und allerhand weitere Köstlichkeiten. Vorbeischauen lohnt sich!

Hast du Fragen zu den Ausflugszielen im Münsterland?

Alle Reisetipps und Sehenswürdigkeiten, habe ich nach einem Kurztrip ins Münsterland zusammengestellt. Solltest du Fragen haben, helfe ich dir gerne in den Kommentaren weiter.

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Dein Münsterland Moment und gibt meine Erlebnisse und Eindrücke vor Ort wider, bei der Umsetzung war ich vollkommen frei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.