Focaccia mit Tomaten – Rezept aus Italien

Die italienische Focaccia mit Tomaten ist eine leckere schnelle Vorspeise, die zu jeder Jahreszeit in Italien (und sogar an Weihnachten) serviert wird. Focaccia ist idealerweise weich und duftend und wird mit wenigen und günstigen Zutaten wie Hefe und Mehl zubereitet. Wenn du also gemischte Antipasti wie Aufschnitt, Käse und Oliven servierst, reichst du dazu das Focaccia anstelle des üblichen Brotes und der klassischen Bruschetta. Lecker!

Das Aroma der getrockneten Tomaten verleiht dem Focaccia Brot nach dem Backen einen intensiven Geschmack, ideal für Mittag- oder Abendessen mit Fleisch und natürlich einem guten Glas Rotwein.

Perfekt abgerundet wird das Rezept mit der Zugabe von Rosmarin, denn das harmoniert besonders gut mit den Tomaten. Alternativ kannst du auch Thymian oder Oregano nutzen – am besten frisch.

Facaccia ist nur mit Gemüse belegt sogar vegan! Und wer einmal eine köstliche Focaccia mit Tomaten probiert hat, wird hier auch kein Fleisch vermissen.

Focaccia mit Tomaten – Rezept aus Italien

Focaccia mit Tomaten - Rezept aus Italien

Italienische Focaccia: Die besten und wichtigsten Zutaten

Das richtige Mehl für die Focaccia

Deine Focaccia steht und fällt mit dem richtigen Mehl. Hier wird Klassischerweise ein Mehl des Typs 00 genutzt (in italienischen Rezepten wirst du nur dieses Mehl finden). Mehl des Typs 00 ist besonders fein und eignet sich für Pizza und eben auch Focaccia.

Mit normalem Mehl des Typs 405 geht es natürlich auch, allerdings wird dein Teig mit dem 00er Pizza Mehl viel feinporiger. Das wirst du garantiert lieben!

Gutes Olivenöl und Salz für den Geschmack

Ich bin ein großer Verfechter davon, gute Zutaten zu nutzen. Bei gutem Olivenöl solltest du nicht sparen, denn der Geschmack unterscheidet sich sehr von den billigen Varianten aus dem Supermarkt. Bei einem so simplen Rezept, wie der Focaccia macht der Geschmack des Olivenöls natürlich einen großen Teil aus.

Auch das Salz ist wichtig für dieses Rezept. Am besten eignet sich grobes Meersalz oder Fleur de Sel – das kommt in so gut wir allen Focaccia Rezepten vor.

Geduld – der Focaccia Teig muss gehen

Guter Focaccia Teig muss gehen. Idealerweise mindestens 30 Minuten, allerdings schadet es dem Teig auch nicht über Nacht zu ruhen, denn dann geht die Hefe noch besser auf. Wenn du mal Zeit hast, probiere es aus, der Geschmack und das Mundgefühl sind komplett anders.

Italienische Focaccia mit getrockneten Tomaten- Originalrezept aus der Emilia Romagna

Italienische Focaccia Varianten

Es gibt so viele Variationen, um deine Focaccia Brot mit getrockneten Tomaten zu backen. Du kannst zum Beispiel 1/3 des Mehls durch Vollkorngrieß ersetzen, das verleiht dem Focaccia einen noch rustikaleren Geschmack. Wenn du Kapern oder Oliven magst, fügen sie dem Teig hinzu.

Eine Variante mit roten Zwiebeln ist auch lecker. Auch die Kräuter können nach belieben ersetzt werden, anstatt Rosmarin passt auch Thymian. Deiner Kreativität sind beim ausprobieren von anderen Rezepten keine Grenzen gesetzt.

Ein tolles Focaccia Rezept mit Birne, Gorgonzola und Radicchiosalat findest du hier. Auch zu meinen Adana Kebap Spießen passt das Rezept für Focaccia hervorragend.

Bist du auch ein Fan von Focaccia? Wenn das Rezept ausprobiert hast, dann schreibe mir doch wie es war!

Hier findest du weitere Rezepte aus Italien:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.