Gnocchi selbst machen - mit schneller Gorgonzola Sauce
Gnocchi selbst zu machen ist einfach - mit einer schnellen Soße werden sie perfekt.

Gnocchi selbst machen – mit schneller Gorgonzola Sauce

Gnocchi bedeutet wortwörtlich “Klöschen” in Italien. In der Toskana werden Gnocchi gerne mit Ricotta und verschiedenen Kräutern und Aromazutaten zubereitet. Bei dem von mir vorgestellten Rezept zum Gnocchi selbst machen, handelt es sich um die Gnocchi alla Romana. Dies ist die römische Variante die mit Kartoffeln, Grieß und Weizenmehl als Zutaten zubereitet wird. Für mich sind das die besten Gnocchi.

Gnocchi selbst machen – mit Gorgonzola Sauce

Originale Gnocchi aus Kartoffelteig – so wie sie auch die italienische Mamma macht – werden aus Kartoffeln, Mehl, Eier und einfachen Gewürzen zubereitet. Dabei sollte die Kartoffelmasse so trocken wie möglich sein, denn das ist das eigentliche Geheimnis guter, leckerer und schmackhafter Kartoffel Gnocchi und dieses Rezeptes.

Gnocchi selbst machen – der Teig

Gnocchi selbst machen - mit schneller Gorgonzola Sauce
Ein wenig Fingerspitzengefühl ist gefragt wenn man Gnocchi selbst macht.
Gnocchi selbst machen - mit schneller Gorgonzola Sauce
Die Gnocchi lassen sich auch einfreieren und später kochen.

Je trockener die Masse für die Gnocchi ist, desto luftiger werden die fertigen Klöschen am Ende. Mehl wird in diesem Rezept für die Bindung benötigt, umso weniger Mehl aber verwendet wird, desto lockerer und leichter wird die Masse.

Die einfachste Methode für Kartoffeln die nicht zu viel Feuchtigkeit enthalten ist es diese im Ofen bei 220 Grad zu backen und großzügig einzustechen. Die Kartoffeln verlieren durch die hohe Temperatur Wasser, dass durch die Einstichstellen austreten kann.

Damit wird der Gnocchi Teig geschmeidig

Gnocchi selbst machen - mit schneller Gorgonzola Sauce
Mit einer schnellen Gorgonzolasauce entsteht ein leckeres Gericht.

Nachdem die Kartoffeln gegart wurden, werden diese ausgehöhlt und durch eine Presse gedrückt. Nun muss der Teig gebunden werden, dazu fügt man Eigelb hinzu und Mehl. Am besten das feine Mehl Typ 00, ansonsten eigenen sich aber Mehl des Typ 405.

Nun soviel Mehl hinzugeben, dass der Teig bindet. Möglicherweise brauchst du nicht das ganze Mehl. Wenn der Teig zu flüssig ist noch mehr hinzugeben, ist er zu trocken ein wenig Wasser hinzufügen.

Tipp: Wenn du dir bei dem Teig nicht sicher bist, einfach eine Probekloß kochen. Wenn dieser zerfällt noch etwas Mehl hinzugeben.

Der Teig wird dann zu Würsten geformt und in Stücke geschnitten und auf ein mit Gries bestreutes Tablett oder Backblech geben. Kurz kühl stellen, in Salzwasser kochen. Fertig!

Schnelle Gorgonzola Sauce – der perfekte Begleiter

Gnocchi selbst machen
Für die Soße brauchst du nur wenige Zutaten und ein paar Minuten – damit werden deine Gnocchi perfekt!

Zu den selbstgemachten Gnocchi mache ich gerne eine schnelle Gorgonzola Sauce, die nur aus einer Handvoll Zutaten besteht. Sahne, Gorgonzola und Butter bilden die Basis für dieses einfache Rezept, die mit Kräutern (Thymian und Salbei passt perfekt) , Salz und Pfeffer abgeschmeckt wird. Du brauchst nur einen Topf und wenige Minuten für ein leckeres Ergebnis. Echtes italienisches Comfort Food!

 

Wie du siehst ist dieses Rezept für die selbstgemachten und besten Gnocchi einfach und schnell nachzumachen. Perfekt für verschiedene Pastasaucen und auch ganz klassisch in Butter und Salbei angebraten. Lecker!

Die Gnocchi können auch vegan zubereitet werden, dazu einfach das Ei aus dem Rezept weglassen und mehr Mehl verwenden. Der teig wird nicht ganz so Geschmeidig wie mit Ei und muss dann einfach ein wenig länger geknetet werden.

Wie findest du das Rezept für die selbstgemachten Gnocchi mit der schnellen Gorgonzola Sauce? Ich freue mich zu hören, wie es dir gefällt!

Hier findest du weitere Rezepte aus Italien:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.