Tagliata di Manzo - Rindfleisch auf Rucola Salat
Yummy! Es ist Zeit für einen besonderen Rucola Salat - Tagliata di Manzo mit Rindfleisch

Tagliata di Manzo – Rindfleisch auf Rucola Salat aus der Toskana

Es kommt nicht von ungefähr, dass die italienische Küche einer unserer Favoriten beim Restaurantbesuch, aber auch zu Hause ist. Sie verkörpert die italienische Lebensart in ihrer Sinnlichkeit und Leichtigkeit und ist dabei nicht nur richtig lecker, sondern auch mediterran gesund. Und mein Rezept für Tagliata di Manzo ist ein perfektes Beispiel dafür.

Tagliata di Manzo Rezept – mit Rucola und Tomaten

Tagliata di Manzo - Rindfleisch auf Rucola Salat
Mh lecker – Tagliata di Manzo schmeckt mit Rucola und Cherrytomaten besonders gut.

Mit dem Rezept für Tagliata di Manzo zeige ich dir, wie du deine heimische Küche ganz schnell in eine italienische Trattoria verwandelt und damit eure Lieben oder euch selbst angenehm überrascht.

Dabei geht es nicht ganz so klassisch wie mit Piazza, Pasta oder Polenta zu, dafür aber umso schmackhafter. Denn bei dieser italienischen Spezialität handelt es sich in erster Linie um ein Rindfleischgericht, dass auf frischem Rucola und lieblichen Cherrytomaten angerichtet wird. In Italien wird es nicht selten auch einfach als Tagliata bezeichnet. Lecker!

Prominenter Ursprung der Tagliata di Manzo

Tagliata di Manzo - Rindfleisch auf Rucola Salat
Das Gericht hat seine Wurzeln in der schönen Toskana in Italien.

Das Tagliata Rezept ist für die Verhältnisse der italienischen Traditionsküche, so wie du sie kennst, ein recht junges Gericht. Erstmals serviert wurde es 1973 in der malerischen Provinz Toskana und zwar von keinen geringeren als Sergio Lorenzi.

Der italienische Spitzenkoch lernte in der toskanischen Metropole Pisa in einem Restaurant nahe der Piazza dei Miracoli seine Kochkünste, als dortiger Chefkoch zu verfeinern und eröffnete 1970 sein erstes eigenes Restaurant, indem er dann einige Jahre später seine Eigenkreation servierte, die internationalen Ruhm erlangen sollte.

Tagliata di Manzo verhalf dem Italiener nicht nur zu einem Michelin Stern, sondern erlangte auch schnell Bekanntheit unter Genießern und Küchenchefs in der Toskana und in ganz Italien. Mittlerweile wird die Tagliata in vielen Restaurants in ganz Italien und darüber hinaus serviert und als eine exklusive toskanische Spezialität präsentiert.

Wenn auch du danach strebst dir der Flair der Toskana nach Hause einzuladen, der über den famosen Lambrusco hinausgeht, ist ein kleines Experiment mit diesem beliebten Gericht also genau das Richtige.

Eines der leckersten Rezepte mit Fleisch

Tagliata di Manzo - Rindfleisch auf Rucola Salat
Ob als Sommergericht oder auch als Vorspeise. Tagliata di Manzo schmeckt immer.

Erinnert der Name dich auch an die berühmten Tagliatelle? Falls ja, ist dein Italienisch vielleicht doch gar nicht so schlecht wie vermutet. Denn rein sprachlich besteht zwischen der Band- oder Streifenpasta und unserem toskanischen Gericht tatsächlich eine Verbindung.

Es verdankt seinen Namen nämlich der Tatsache, dass das Fleischstück zuerst gebraten und dann in Streifen bzw. Scheiben geschnitten serviert wird. Im Italienischen bedeutet Tagliata etwa so viel wie “In Scheiben geschnitten” oder “aufgeschnitten”.

Das toskanische Fleischgericht wird übrigens offiziell als ein zweiter Gang serviert. Als ersten Gang servieren die Italiener gerne Pasta. Wie wäre es mit Selbst gemachten Gnocchi mit Gorgonzola Käsesauce, oder auch  original italienische Spaghetti Carbonara? Fleischliebhaber kommen mit meiner Pasta mit Salsiccia oder meiner Hackfleischsauce voll auf ihre kosten.

Mit leckeren Zutaten zur famosen Tagliata di Manzo

Tagliata di Manzo - Rindfleisch auf Rucola Salat
Mit nur wenigen Zutaten zauberst du ein leckeres Gericht, das jeden überzeugen wird.

Für die originalgetreue Zubereitung dieses exklusiven Gerichts wird zunächst frischer Rucola gründlich gewaschen und dann trocken geschüttelt. Anschließend wasche und halbiere einige Cherrytomaten. Beides richtest du nun auf einer Platte an und gibst einige Stücke gehobelten Parmesan darüber.

Um die leckere Marinade anzurichten, mischst du je circa 6 EL 3 EL Olivenöl und 6 EL guten Balsamico Essig und schmeckst sie mit Pfeffer und Salz ab. Die Marinade träufelst du nun auf den angerichteten Rucola.

Nun machst du dich an das Herzstück des Rezepts, der Zubereitung des Fleisches. Für eine traditionelle Ausführung wird die Lende vom Rind verwendet, du kannst aber auch Filet (Filetto) oder Rumpsteak verwenden. Das Fleisch sollte ein relativ großes Stück sein, dass du auf dem Grill blutig garst. Dann schneidest du es schräg auf, ähnlich wie man einen Lachs in Scheiben schneiden würde, und richtest es auf dem Rucola an.

Als krönenden Abschluss das Fleisch mit etwas Fleur de Sel und Pfeffer würzen und mit einigen Tropfen Balsamico beträufeln und wer mag gibt noch etwas gehobelten Parmesan dazu. Buon appetito!

 

Lust auf mehr? Hier findest du weitere Rezepte aus Italien:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.