Risotto Spinat Ziegenkäse

Risotto mit Ziegenkäse und Spinat von Jamie Oliver

Ein leckeres Risotto ist für mich eines der besten Comfort-Foods. Nicht jeder mag die schlottrige und cremige Konsistenz, wer diese allerdings mag, wird dieses Rezept lieben. Versprochen.

Risotto bereite ich gerne in verschiedenen Varianten zu. Ganz klassisch mit Butter und einer ordentlichen Portion frischem geriebenen Parmesan, mit frischen Pilzen, oder wie bei dieser Variante mit Ziegenfrischkäse und Spinat. Das ist Italien auf deinem Teller!

Ein gutes Risotto braucht Zeit!

 

Ein schnelles Gericht ist Risotto wahrlich nicht, denn in Italien nimmt man sich gerne Zeit für das Zubereiten von Mahlzeiten, allerdings kann man sich mit einem kleinen Trick ein weniger der Zeit einteilen, die man am Herd steht oder auch Risotto für 2 Tage quasi „vorkochen“ ohne das es zu weich wird.

Den Trick habe ich mit bei Jamie Oliver abgegeguckt, denn er bereitet Risotto so zu, dass du im ersten Schritt quasi 75% der Arbeit hinter dir hast. Das Risotto kann das im Kühlschrank ruhen bis du weitermachst.

Natürlich spricht auch nichts dagegen die beiden Schritte direkt hintereinander zu machen.

Schritt 1 zum perfekten Risotto

Der Reis wird in diesem Grundschritt zum 75% vorgegart. Zwiebeln und Sellerie werden mit Butter und Olivenöl für rund 15 Minuten angeschwitzt. Der Reis wird hinzugegeben und mit Weißwein abgelöscht. Dann wird schöpflöffelweise Brühe hinzugeben.

Wenn die Flüssigkeit verdampft, die nächste Kelle. Nicht zu schnell hinzugeben, denn dann gibt es matschige Reissuppe. Nach ca. 15 Minuten kann das Risotto auf ein Tablett gegossen werden und wird kalt gestellt.

Schritt 2 zum perfekten Risotto

Nun beginnt die eigentliche Zubereitung und der Spinat kommt ins Spiel. Hier kannst du entweder tiefgekühlten Blattspinat oder frischem Spinat nehmen. Du brauchst ca. 300g. Der mit einer Knoblauchzehe und Olivenöl angeröstet wird.

In einem Topf wird nun wieder Brühe erhitzt und der Spinat zur Hälfte der Flüssigkeit gegeben. Wieder schöpflöffelweise hinzufügen. Wenn der Reis cremig ist, wird er mit dem Spinat und der Hälfte des Ziegenfrischkäses vermengt. Der Rest vom Parmesan kommt auf das fertige Risotto.

Frühlingshaftes Rezept mit Spinat und Ziegenfrischkäse

Natürlich kannst du auch ganz normalen Frischkäse nehmen, wenn du den Ziegengeschmack nicht gerne magst. Allerdings ist Ziegenfrischkäse auch der mildeste Käse, den du aus der Kategorie bekommst.

Durch den Zitronen- oder Limettenabrieb bekommt das Risotto eine gewisse Leichtigkeit, die perfekt zu einem guten GlasWeißwein passt. Guten Appetit!

 

Wie findest du dieses Rezept für das leckere Risotto mit Ziegenfrischkäse und Spinat? Ich freue mich zu hören, wie es dir gefällt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.