Was ist eigentlich typisch holländisch?- Kulinarische Highlights

Holland, unser Nachbarland, immer allgegenwärtig, aber doch für manche so unscheinbar. Viele von uns haben ein Bild im Kopf, wahrscheinlich auch mehrere. Vielleicht voll gepackt mit Vorurteilen und Stereotypen. Doch was ist denn typisch Holländisch?

Klar, habe ich auch sofort viele Assoziationen im Kopf, aber ich wollte wissen, was andere denken. Also habe ich ein paar Leute gefragt: Was ist für dich typisch holländisch? Jeder hat mir, auf diese Frage 3 schnelle Antworten gegeben.

Und was die so geantwortet haben, das siehst du hier:

Typisch Holland – Alles Käse oder was?

Was als erstes ins Auge fällt: Käse, Pommes und Frikandeln liegen ganz vorne. Klar, ist das keine wissenschaftlich fundierte Umfrage, aber es stellt sich heraus, dass die Leute in eine bestimmte Richtung denken. Und wenn ich ehrlich bin, muss ich zugeben, dass auch ich bei Holland auch direkt ans Essen gedacht habe.

Denke ich also an Holland, denke ich an Käse. Holland ist ein Mekka für Käsefreunde. Gouda und Edamer sind wohl allen bekannt. Benannt nach Städten. So auch die Marke Old Amsterdam, deren Geburtsort die gleichnamige Stadt ist.

Daneben gibt es aber auch noch Maasdamer (der leicht nussig schmackt), Boerenkaas (ein Rohmilchkäse ist, per Gesetz, ein traditionell hergestellter Käse), Ziegenkäse (weich und frisch oder fest und gereift), Räucherkäse (ein geschmolzener und geräucherter Käse) sowie Friesischer Nelkenkäse (mit Kümmel und Nelken gewürzt).

Holländischer Gouda Käse

Panierte Köstlichkeiten – typisch holländisch essen

Viele haben sofort allerhand andere Leckereien im Kopf unter anderem: Milchbrötchen, Kibbelinge, Joppie Sauce, Vla oder auch Grolsch. Da bekommt man Hunger! Einer meinte sogar: „Panier es und dann frittier es“, sehr witzig denn viele denken die typisch holländische Küche besteht nur aus frittierten Köstlichkeiten.

Tatsächlich, mag man an vielen Ecken frittierte Speisen bekommen. In den sogenannten Snackbars bekommt man alles was das Herz begehrt. Ganz klassisch natürlich die traditionellen Frietjes mit einer Soßenauswahl von einem anderen Stern: mit Mayonnaise, Ketchup (auch gemischt mit Zwiebeln = speciaal) oder Erdnusssauce (pindasaus/satésaus).

Noch Hunger auf etwas typisch holländisches? Wie wäre es also mit: Frikandel (oder Frikandel speciaal), Kroket (mit Rindfleisch-, Kalbfleisch-, Gemüse-, Gulasch- oder Hähnchenfüllung), einem Bami- oder Nasischijf bzw. Bami- oder Nasibal (mit Panade umhüllte und frittierte Scheibe bzw. Kugel aus Bami Goreng oder Nasi Goreng).

Für experimentierfreudige gibt es noch Kaassoufflé, Kipcorn, Bitterballen, Gehaktbal. In den Küstenorten an der holländischen See findet man zudem Kibbeling, frittierte Scholle oder „Lekkerbekje“und viele andere Fischgerichte.

Wenn du mehr über niederländische Essgewohnheiten erfahren möchtest, dann schau mal bei Nach Holland vorbei: Typisch holländisch – Spezialitäten und Essgewohnheiten in Holland

Typisch Holland – typisch holländische Produkte

Holländische Köstlichkeiten sind aber nicht nur herzhaft, sondern auch sehr gerne mal süß. Hier greifen die Niederländer das ganze Jahr über zu. Poffertjes kennen wir alle von den Weihnachtsmärkten und Volksfesten – kleine Pfannkuchen mit diversen Toppings. Stroopwafels, Speculaas oder Taai-taai gibt es traditionell am Nikolausabend. Oliebollen sind frittierte Krapfen die an Silvester verzehrt werden.

Ausgefallener ist Kandeel, ein süßes Getränk auf Weinbasis mit Ei und Nelken. Sehr beliebt sind auch der pudding-ähnliche Vla, Schokostreusel (Hagelslag) und bunte Zuckerstreusel (Vruchtenhagel). Diese beiden Leckerein gibt es in den verschiedensten Geschmacksrichtungen im Supermarkt. Hier muss man sich erstmal entscheiden können.

Holländische Tulpen

Grachten, Windmühlen und gelbe Nummernschilder – Typisch Holland?

Um Holland nicht nur auf das Essen zu reduzieren: Es gibt auch noch so viel mehr. Fenster haben meistens keine Gardinen, es gibt unzählige Ferienparks am Meer, die Nordsee, um nur einige Beispiele zu nennen. Auf einmal wird es interessant und es geht doch nicht nur um die kulinarische Seite. Auch anderes ist Holland typisch.

Das Konzept der Grachten, gibt es in dieser Form wahrscheinlich auch nur in den Niederlanden. Auch wenn die Engländer mit gelben Nummernschildern unterwegs sind, verirrt sich doch sehr selten einer nach Deutschland. Hier assoziieren wir dann direkt Holland damit.

Für Romantiker gibt es immer noch das typische Bild von Holland, die Windmühlen auf ewig langen Feldern. Flaches Land und romantische Spaziergänge durch Felder.

Typisch Holländisch – an deutschen Feiertagen über die Grenze

An den deutschen Feiertagen mal eben nach Holland düsen und ordentlich einkaufen? Das geht, wenn man nicht weit von der Grenze entfernt wohnt. So kommt man gerne mal in den Genuss die langweiligen Tage in einem Outlet oder Shopping Center verbringen zu können.

Hier kann man sich mit allen nur erdenklichen Dingen eindecken, ob Lebensmittel oder auch die neuste Mode mein attraktivreduziert.

Urlaub an der holländischen Nordsee

Ferienparks an der Nordsee haben ihren ganz eigenen Charme. Auch ich habe in meiner Kindheit viele Sommer dort verbracht. Ich habe sofort den typisch salzigen Geruch in der Nase und würde jetzt gerne andere Kinder mit Quallen und Algen bewerfen. Eklig aber spaßig.

Das waren immer tolle Sommer. In wenigen Stunden war man an Meer und auch wenn man nicht weit weg von Zuhause war, hat man sich doch gefühlt, als wäre man in einer anderen Welt. Urlaub eben.

Holländische Windmühle Sonnenuntergang

Der Charme der holländischen See

Mittlerweile fahre ich immer noch gerne an die holländische Nordsee, ich mag es einfach am Strand entlang zu spazieren, auch wenn es nicht immer 30 Grad sind, hat die See ihren ganz eigenen Charme.

Hier kann man wunderbar die Seele baumeln lassen, sich entspannen und in das Weite blicken. Und vielleicht gönnt man sich dann noch eine Pommes und Kibbeling an der kleinen unscheinbaren Strandbude, denn hier schmecken die ganzen holländischen Köstlichkeiten immer noch am besten.

Strand Holland Nordsee
Die See, immer wieder ein Erholungspunkt um zu entschleunigen

Lust auf typisch holländische Mitbringsel?

Andere Meinung zum Thema „Holland typisch“ findest du bei Welt.de und solltest du noch auf der Suche nach einem typisch holländischen Mitbringsel von der Holland Reise sein, dann hat der Holland Ratgeber bestimmt den passenden Tipp für dich. Typisch niederländisch sind die 10 beliebten Mitbringsel aus Holland garantiert.

Noch Fragen zum Thema typisch holländisch?

Habe ich ein für dich wichtiges Thema vergessen? Hinterlass mir doch gerne einen Kommentar und ich versuchen dir so gut es geht mit meinen Tipps auszuhelfen.

Merken

Merken

18 Comments

  • Hallo.
    ich suche das Rezept über ein deftiges. holländisches Gericht: Geroerde Willof.
    Der holländische Fussballspieler Rick van Drongelen, zur Zeit Fussballspieler beim
    HSV.Hamburg hat dieses als sein Lieblingsgericht in der Welt, Ausgabe 30.11.2017
    erklärt.
    Ich hoffe, Sie können mir weiterhelfen.
    Für Bemühen meinen Dank im voraus.
    Mit freundlichen Grüssen
    Erhard Schmidt

  • Dass es in den Niederlanden kaum Gardinen gibt, habe ich auch schon festgestellt. Kennt jemand diese geschwungenen Holzrahmen, die mit Stoff bespannt und auf der Fensterbank aufgestellt sind? Scheint mir auch so eine Art Sichtschutz zu sein. Ich wüsste nur allzu gern, wie sie heißen und was es damit auf sich hat! Falls es jemand weiß…???
    Tot ziens!!!

  • Sehr witzig – du kennst ja wirklich eine Menge „Spezialitäten“ 🙂 Das ist der Vorteil, wenn man so nah an der Grenze wohnt.
    Was mich immer amüsiert ist die Tatsache, dass Deutsche immer von den Holländern mit ihren Wohnwagen auf der Autobahn sprechen, während viele Holländer mir erzählen, dass die Deutschen im Sommer mit ihren Wohnmobilen die niederländischen Autobahnen verstopfen – es ist eben Ansichtssache 😀
    Was noch fehlt sind die Tompouce – eine Art Pudding-Torte mit Blätterteig. Am Koningsdag ist diese traditionell knallorange glasiert. Und „Beschuit met muisjes“ – Zwieback mit weiß-rosanen oder weiß-blauen Anisstreuseln, die bei der Baby-Shower in den Niederlanden verteilt werden.

  • Hey Jessica:)
    Witzig deinen Artikel zu lesen! Schöne Zusammenstellung an Vorstellungen die man zu den Niederlanden hat 🙂 Lebe seit über 2 Jahren hier zu meinem Studium und könnte deine Liste um einige lustige Dinge erweitern wie zum Beispiel: wie man die Fahrrad Rushhour morgens und abends auf den Radwegen überlebt, wie es ist auf Dortpartys Männern in Holzschuhen zu begegnen und wie man sich fühlt wenn einem in seinem kleinen holländischen Studienort deutsche Touristen begegnen 😀 Die Niederlande ist definitiv ein lustiges Land in dem es sich tatsächlich auch länger gut aushalten lässt 🙂 Wenn du mal in Zwolle bist, dann sag Bescheid 😛

  • Liebe Jessica, das ist ja mal eine lustige Aufstellung. Coole Idee!

    Für mich ist Holland: die nette Sprache mit den vielen -jes Endungen, die unglaublichen leckeren Stropewaffeln und Tulpen Tulpen Tulpen:) Ich finde das ist doch ein super schönes Bild von einem Land, genauso wie du es auch geschrieben hast. Wie cool, dass es so nah ist, auch Kurztripps lohnen sich immer. Mein persönlicher Holland Favorit ist aber nicht etwa das Meer sondern es ganz klar: Amsterdam. Da kann man auch so schön schlemmen. Ich hatte nach meinem letzten Trip eine Übersicht zu meinen Lieblingsrestaurants zusammen gestellt, vielleicht ist ja auch was für dich für deinen nächsten Amsterdamurlaub dabei (http://cicoberlin.com/2016/06/18/amsterdam-restaurants-und-cafes/) 🙂

    Liebe Grüße
    Nicole vom Reiseblog
    CicoBerlin

  • Ich werde jetzt wohl mal besser was Essbares suchen 🙂 Dein super schöner Bericht macht richtig Lust auf eine Reise nach Holland und das am besten komplett kulinarisch.

    Für mich sind das echte #Genussreisetipps

    LG Katja

  • Toller Bericht! Ich mag Holland und am allerliebsten mag ich Poffertjes! 😀 Die sind eindeutig auf Platz 1 meiner getesteten Süßspeisen weltweit – unglaublich lecker.

  • Da wir im südlichen Bayern wohnen, ist Holland kein Wochenend-Ausflugsziel für uns. Leider … Denn seit einigen Reisen, die wir dorthin unternommen haben, lockt uns das Land schon sehr. Was uns am besten gefallen hat, sind die kleinen Dörfer am Ijsselmeer wie Edam, Volendam oder Monickendam. Das ist für uns das „typische Holland“, wenn man in Klischees denken will. Dein Post macht auf jeden Fall Appetit auf mehr …

  • Vla und Frikandeln – alles andere ist auch schön. Die Grachten, die vielen Flüsse und die kleinen Seen mit den vielen Booten in Friesland, die Windmühlen. All das ist so sympathisch typisch holländisch. Aber, kein Besuch dort ohne Vla und Frikandeln. 🙂

    LG Thomas

  • Und die Häuser haben in der Regel ein riesiges Wohnzimmerfenster durch das man bis zum Garten durchgucken kann.

    Um in der Richtung Essen zu bleiben: Vorgeschnittenes. So umfangreich wie in den Niederlanden habe ich vorgeschnittenes Essen noch nirgends wahrgenommen. Insbesonderes beim Obst und Gemüse eine Wohltat für alle nicht „nicerdicer“ Besitzer!

    • Hallo Stefan, ich finde die Auswahl in den Supermärkten generell viel besser als in Deutschland. Ich gehe total gerne in Holland einkaufen.
      Liebste Grüße Jessica

  • Hi,
    oh ja das hölländische Essen ist echt lecker – ich mag Vla auch sehr. Bei typisch holländisch fielen mir zuerst Tulpen ein, daher habe ich meinen Beitrag zum Thema Tulpen geschrieben. 🙂 Wusstest du, dass sie den ersten Börsencrash der Geschichte auslösten?

    LG Myriam

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.