Zauberhaftes Nürnberg im Winter – 15 ungewöhnliche Tipps für deinen Besuch

Frische Nürnberger Rostbratwurst, würzige Elisenlebkuchen und eine dampfende Tasse Glühwein – mehr braucht es für eine winterliche Erkundung in Nürnberg kaum.

Nicht nur der Christkindlesmarkt macht Nürnberg zu einem Place-to-be für jeden Weihnachts-Liebhaber, sondern auch viele andere winterliche Erkundungen in der historischen Stadt.

Nürnberg ist wegen seiner wunderschönen Altstadt und der ausgezeichneten Kulinarik zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Ich verrate dir in diesem Artikel wo es im Winter besonders schön ist, tolle Fotospots und Restaurants für den weihnachtlichen Genuss.

Übrigens findest du hier noch viele weitere (aber nicht nur kulinarische) Tipps für das beste Essen in Nürnberg.

Nürnberg im Winter: Spaziergänge

1. Nürnberg im Dunkeln entdecken

Ob bei Tag, in der Dämmerung oder bei Nacht – Nürnberg ist immer schön! Im Winter im Schnee natürlich noch hinreißender und idyllischer. Ein Spaziergang durch die Stadt im Dunkeln ist aber ein Muss für jeden, der ein wenig Ruhe sucht.

Neben viel weihnachtlicher Dekoration warten auch viele tolle und einzigartige Orte der Einkehr auf dich. Wo es besonders schön ist, das verrate ich dir in diesem Artikel.

Übrigens: Die Web-App “Quartiere Nürnberg” nimmt dich an vielen Stellen in Nürnberg mit auf Entdeckungsreise der verschiedenen Quartiere! Hier findest du Geschichten aus dem Quartier, geschichtliche Facts und ein paar Stories, die sonst keiner kennt.

2. Burgviertel – traumhafte Fotomotive

Beim Besuch in Nürnberg ist ein Abstecher in das Burgviertel und zur Kaiserburg obligatorisch. Den besten Blick auf die Stadt hast du von der Freiung an der Kaiserburg und kannst so die vielen Dächer (am schönsten, wenn diese schneebedeckt sind) bestaunen.

Wenn es zu kalt wird, dann solltest du die Kaiserburg besichtigen, denn hier trifft lebendige Geschichte auf kleine Highlights. Der Rittersaal und die Doppelkapelle sind besonders sehenswert.

Weiter geht es dann durch das Tiergärtnertor (ein Teil der ehemaligen Stadtmauer) zum Albrecht-Dürer-Haus. Die Ausstellung gibt einen Einblick in die Geschichte des Hauses und um in das Schaffen Hausherren, der hier ab 1509 wohnte und kreativ war. Tipp: Unbedingt ein Foto aus den Fenstern der oberen Stockwerken machen!

Wer Lust hat trinkt danach einen warmen und würzigen Glühwein beim Café Wanderer.

Öffnungszeiten und weitere Informationen für deinen Besuch findest du hier zur Kaiserburg und zum Albrecht-Dürer-Haus.

3. Auf einen Glühwein im Handwerkerhof

Fachwerkhäuser, kleine Gassen und Läden, die dazu einladen, ein wenig zu stöbern erwarten dich im Handwerkerhof in der Nähe des Hauptbahnhofs und des Frauentorturms.

Traditionelle Handwerkskünste wie Zinngießerei, Glasbläserei und Holzverarbeitung stehen hier in mittelalterlichem Flair im Mittelpunkt.

Dazu gibt es köstliche Nürnberger Rostbratwürste oder andere fränkische Spezialitäten, zum Beispiel im Restaurant Bratwurstglöcklein.

Fränkischen Wein und natürlich auch Winzerglühwein bekommst du nur wenige Meter weiter in der fränkischen Weinstube im Handwerkerhof. Perfekt um sich ein wenig aufzuwärmen, Kräfte zu sammeln und den nächsten Einkauf zu planen.

Adresse: Königstraße 82, 90402 Nürnberg

Weihnachten ohne Weihnachtsmarkt

4. Nürnberger Elisenlebkuchen backen

Selbst Hand anlegen und lernen, wie die echten Nürnberger Elisen Lebkuchen hergestellt werden? Das ist in Nürnberg natürlich möglich. Eine der ersten Anlaufstellen ist die Kochschule cookionista.

Wunderbar würzig sind diese wegen den Zutaten:  Zimt, Kardamom, Koriander, Ingwer und Vanille. Wegen der feinen Gewürze, dem Honig und reichlich Nüssen galten sie lange als heilige Speise.

Bei einem Kochkurs lernt man bei cookionista, welche Gewürze für den Lebkuchen perfekt sind und wie man sich seine eigene Gewürzmischung ganz einfach zusammenstellt.

Auch die richtige Zubereitung und warum kein Mehl in den Teig kommt, dafür aber viele gesunde Nüsse, wird hier erklärt. Hand wird bei der Zubereitung angelegt und auch das Vernaschen der selbst hergestellten Lebkuchen ist Teil der schnellen kulinarischen Geschichtsstunde.

Adresse: Bucher Straße 9b, 90419 Nürnberg

5. Weihnachtsklassiker einkaufen bei Käthe Wohlfahrt

Käthe Wohlfahrt, das ist wohl DER Weihnachtsladen schlechthin der mit wundervollen Weihnachtsdekorationen auf jeden Fall Weihnachtsstimmung verbreitet. Den Ursprung hat das Geschäft in Rothenburg ob der Tauber. Der Laden nahe der Lorenzkirche in Nürnberg ist das ganze Jahr geöffnet und unbedingt sehenswert.

Zwischen Lichterketten, Räuchermännchen, Schwibbögen und natürlich Christbaumkugeln findet man hier bei Käthe Wohlfahrt alles, was das Weihnachtsfest-Herz begehrt.

Adresse: Plobenhofstraße 4, 90403 Nürnberg

6. Nürnberger Elisen Lebkuchen shoppen

Der Legende nach haben die Elisenlebkuchen ihren Namen von einer Nürnberger Lebküchner-Tochter namens Elisabeth erhalten. Die Geschichte besagt, dass diese Tochter erkrankt war und nur durch die Lebkuchen des Vaters wieder gesund wurde. Daher der Name Elisenlebkuchen.

Dieser delikate Lebkuchen gehört seither zu Nürnberg wie die Bratwürste, Brezn und die Burg. Deshalb ist der Nürnberger Lebkuchen seit 1. Juli 1996 als „Geschützte geografische Angabe” europaweit geschützt und darf seither stolz und würdevoll das Siegel der EU tragen!

Wer Lebkuchen in Nürnberg kaufen möchte, sollte den Flagship-Store von Wicklein am Hauptmarkt besuchen. Hier findest du die Klassiker, aber auch ausgefallene Varianten zum Beispiel mit Bratapfel oder Marzipan.

Ein Muss: Einen Lebkuchen-Latte oder Lebkuchen Kakao im Café im Wicklein Store trinken. Das ist Weihnachten in der Tasse!

Adresse: Hauptmarkt 7, 90403 Nürnberg

7. Fränkische Spezialitäten kennenlernen

Handwerklich, klein und weit ab der klassischen Touristenpfade befindet sich das kleine Geschäft Art & Delikat am Trödelmarkt in Nürnberg. Hier findest du alles für das perfekte Backen deiner Weihnachtskekse. Viele verschiedene moderne und traditionelle Ausstecher und Modeln zum Verzieren von Keksen und anderem Gebäck.

Dazu natürlich noch köstliche Lebkuchen, andere Spezialitäten aus Franken und aus Nürnberg. Perfekt für kleine Last-Minute Geschenke!

Adresse: Trödelmarkt 45, 90403 Nürnberg

Das Augustinerhof Quartier entdecken

Nürnberg hat ein neues Quartier: den Augustinerhof. Zwischen Haupt- & Trödelmarkt gelegen ist das neue Quartier ein kleiner architektonischer Bruch mit der klassischen Bauweise, die sich aber wunderbar in das Stadtbild einfügt.

Im Quartier Augustinerhof gibt es viel zu entdecken. Klassische Sehenswürdigkeiten, inhabergeführte Läden und traditionelle Restaurants, sowie neue Orte der Zusammenkunft und das neue Deutsche Museum für Zukunft und Innovationen treffen hier aufeinander.

Großes Plus: Am Ufer der Pegnitz kann man hier sitzen und im Sommer schöne Stunden genießen. Im Winter prägen Weihnachtsbäume und Lichterketten das Bild am Augustinerhof.

Tipp: Mit der Web-App zu den Nürnberger Quartieren kannst du den Augustinerhof und auch weitere Quartiere auf eine ganz neue Art und Weise entdecken. Auf dich warten kuriose und interessante Geschichten, Tipps für Fotospots und Gutscheine, die du bei den Restaurants und Läden einlösen kannst.

8. Kitsch & Kult: Restaurant Trödelstuben

Man sagt: Wer nicht in den Trödelstuben war, hat Nürnberg nicht wirklich besucht. Urige Gastlichkeit und ein einzigartiges Ambiente, das fast wie ein Museum wirkt, zieht jeden Gast in den Bann. 130 Jahre hat das alte Haus auf dem Buckel und es steht unter Denkmalschutz.

Sattsehen kann man sich hier kaum, denn an jeder Ecke warten neue Kleinigkeiten und Blickfänger auf jeden der hier ein gemütliches Essen genießt. Bierkrüge in Hülle und Fülle, Zierteller und allerhand Kitsch.

Inmitten der Altstadt gibt es hier die fränkischen Klassiker wie ofenfrisches „Schäufele“,  fränkischer Sauerbraten, Bratwürste in allen Variationen und natürlich auch saisonalen Spezialitäten. Zur Weihnachtszeit darf man sich auf Gänsebraten mit Rotkohl und Lebkuchen-Parfait freuen, das am besten mit einem leckeren Glühwein genossen wird.

Übrigens werden die Speisen hier mit regionalen Zutaten zubereitet, ein Großteil des Gemüses kommt aus dem Knoblauchsland, das Fleisch von lokalen Metzgern und das Brot von den besten Bäckern aus Nürnberg.

Adresse: Trödelmarkt 30, 90403 Nürnberg

9. Bratwurstmuseum in Nürnberg

Die Nürnberger Bratwurst gehört zu Nürnberg wie die Nürnberger Burg oder der Christkindlesmarkt. Neben dem Nürnberger Lebkuchen ist die Bratwurst ein kulinarisches Wahrzeichen der Stadt. Wusstest du, dass…

  • die Nürnberger Rostbratwurst so klein ist, damit diese durch das Schlüsselloch im Stadttor verkauft werden konnte?
  • die Bratwurst ein Grundnahrungsmittel für einige der Gefangenen in den Lochgefängnissen war?
  • die Gewürze für die Bratwurst nur dem blühenden Orienthandel zu verdanken sind?

Besondere Sagen rund um die Bratwurst, die Entstehung und das Handwerk der Metzger, skurrile Geschichten und mehr, erfährt man im Bratwurst Museum in der neuen Bratwurstgasse.

Adresse: Bratwurstgasse, 90403 Nürnberg

10. Tipp: Übernachten im Hotel Karl August

Das neu eröffnete Boutique & Design Hotel Karl August liegt in einer perfekten Lage direkt am Hauptmarkt in der Stadt. Der Augustinerhof und die neue Passage, die direkt an der Pegnitz gelegen ist, ist nicht nur Hotel, sondern auch Begegnungsort, ein Ort der Innovationen und auch des chicen Shoppings.

Das Hotel Karl August ist an Schlichtheit gar nicht mehr zu übertreffen, edles Holz trifft auf minimalistische Designelemente und eine Menge Beton. Dazu schlichte Kunst von Künstlern und Möbelherstellern aus Nürnberg. Besonders schön ist auch der Pool unter dem Dach mit seinen vielen Liegemöglichkeiten und der Sauna.

Puristen kommen hier ganz auf ihre Kosten! Gemütlichkeit und Geselligkeit steht aber immer an erster Stelle, denn nicht umsonst nennt sich das Hotel Karl August auch  – a neighborhood Hotel.

Übrigens befindet sich im Komplex der Flagship-Store der Nürnberger Kosmetikmarke Retterspitz, diese ist seit 4 Generationen im Familienhand und stellt neben klassischer Haut- und Körperpflege auch Heilmittel für den innerlichen Gebrauch her.

Adresse: Augustinerhof 1, 90403 Nürnberg

11. Kreative Cupcakes bei Sandybel

Lust auf Kitsch, Kuchen und leckere amerikanische Spezialitäten wie Cupcakes und Cake Pops? Wenn dir jetzt das Wasser im Mund zusammenläuft, dann musst du unbedingt bei Sandybel im Quartier Augustinerhof vorbeischauen.

Hinter den Cake Pops verstecken sich kleine Kuchenkugeln, die mit einer Glasur überzogen werden und aufwendig verziert sind. Klassische Geschmäcker wie Schokolade, Heidelbeere oder auch Zitrone gesellen sich zu winterlichen Geschmäckern wie Lebkuchen oder auch Spekulatius.

Auch die Cupcakes sind eine Wucht, immer handgemacht mit leckerem Frosting aus Frischkäse. Vanille trifft hier auf Toffee-Caramel oder auch Apfel-Zimt.

Das Sandybel ist der perfekte Ort zum Aufwärmen und Relaxen, wenn der Weihnachtstrubel doch zu viel wird, denn der Laden ist genauso schön wie die leckeren Cupcakes & Co.

Adresse: Augustinerstraße 11, 90403 Nürnberg

Restauranttipps für den Wintergenuss

12. Die Wirtschaft

Fränkische Tapas! Das ist neben klassischen Gerichten das Motto im Restaurant Die Wirtschaft in der Nürnberger Altstadt am Hauptmarkt. Die fränkischen Tapas heißen hier übrigens Gudzerla. Das sind kalte und warme kleine Gerichte die du dir nach Belieben zusammenstellt.

Regionalität und Saisonalität sind auch hier das A und O. So gibt es Gemüse aus dem Knoblauchsland mit Nuss, die Nürnberger Bratwurst, würzigen Käse aber auch Schweinebäckchen mit Kürbispüree oder Ziegenkäse mit eingelegtem Obst und Orangen-Vanille Reduktion.

Adresse: Waaggasse 2-6, 90403 Nürnberg

13. Zum Gulden Stern

Nürnberg ist für seine Rostbratwürste berühmt und was wäre ein besserer Ort, diese berühmten „Nürnberger“ zu genießen als die die älteste Bratwurstküche der Welt, das Zum Gulden Stern? Hier werden Bratwürste serviert, die von Metzgern der Umgebung aus traditionellen Zutaten hergestellt und über Buchenholz gegrillt werden.

Dazu kommt ein uriges und fast mittelalterliches Ambiente, bei dem es an Gemütlichkeit nicht mangelt. Der Holzfußboden, die Decke, das Ziegelsteinmauerwerk und auch die Butzenscheiben sind original erhalten.

Seit 600 Jahren werden hier Bratwürste gegrillt und das Wirtshaus ist das älteste, noch am gleichen Platz stehende Gasthaus der ganzen Stadt. Die Röstla kommen roh auf das Buchenholzfeuer und werden gegrillt. Dabei gibt das Buchenholz einen charakteristischen Geschmack ab. Dieser Geschmack ist hier Tradition!

Plus: Die Original Nürnberger Röstla, kommen nur von einer Metzgerei des Vertrauens.

Adresse: Zirkelschmiedsgasse 26, 90402 Nürnberg

14. Das Steichele

Nur einen Steinwurf vom Zum Gulden Stern entfernt befindet sich das Restaurant Steichele inmitten des Quartiers Jakobsmarkt. Das seit 120 Jahren und bereits in fünfter Generation geführte Hotel & Weinrestaurant Steichele ist ein etabliertes Stück der Nürnberger Altstadt.

Klassische fränkische Gerichte auf der Speisekarte ergänzen sich hier mit Weinen aus der fränkischen Umgebung, sowie hervorragende Weine aus Südtirol und dem Staatsweingut Rheinland-Pfalz.

Die Gaststube aus der Gründerzeit ist denkmalgeschützt und besticht mit viel Holz und Schnitzereien – wie die Leuchter aus dem vorherigen Jahrhundert.

Zudem ist das Steichele auch offizieller Partner des Vereines Slow Food, bei dem es um nahrhafte Zutaten, soziale Gerechtigkeit und eine ressourcenschonende Herstellung von Gerichten geht.

Adresse: Knorrstraße 8, 90402 Nürnberg

15. Dürrer Hase

Ein absoluter Geheimtipp, bei dem vorher unbedingt reserviert werden muss, ist das kleine inhabergeführte Restaurant Dürrer Hase. Die Karte ist klein und umfasst Steaks, Flammkuchen und verschiedene ausgewählte Weine.

In der offenen Küche wird gekocht und im Gastraum wird bei Kerzenschein genossen und guter Wein getrunken. Die Zubereitungsarten sind bewusst einfach gehalten und fast ein wenig minimalistisch.

Dafür kommen die Aromen besonders gut zur Geltung und im gemütlichen Ambiente sitzt man gerne ein paar Stunden und genießt den Abend.

Adresse: Schmiedgasse 5, 90403 Nürnberg

Hast du Fragen zu den Sehenswürdigkeiten in Nürnberg?

Alle hier vorgestellten Ausflugsziele habe ich nach einem Kurztrip nach Nürnberg zusammengestellt. Wenn du Fragen hast, dann helfe ich dir gerne in den Kommentaren weiter!

Disclaimer: Während der aktuellen Corona-Situation kann es zu Einschränkungen während deiner Reise nach Nürnberg kommen. Damit du aber immer Up-to-Date bist, kannst du dich hier über die aktuellen Bestimmungen informieren.

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit der CTZ Nürnberg und gibt meine Erlebnisse und Eindrücke vor Ort wider, bei der Umsetzung war ich vollkommen frei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.