Reisefotografie Ausrüstung – Welches Equipment du auch brauchst!

Meine Artikel hier bei Yummy Travel wären natürlich nur halb so interessant, gäbe es keine Bilder. Ein Artikel kann zwar 2000 Wörter beinhalten, aber dennoch nichts aussagen. Ein Foto, sagt meiner Meinung nach mehr, als 1000 Worte.

Diese Leidenschaft spiegelt sich deshalb in meinen Beiträgen wider. Doch, ohne eine richtige Reisefotografie Ausrüstung, ist es schwer schöne und qualitativ hochwertige Fotos zu machen. Was hier bei Yummy Travel genutzt wird um gute Fotos zu machen, erfährst du in diesem Beitrag.

Die richtige Reisefotografie Ausrüstung machts!

Fotos schießen, kannst du mir einer Kamera soviel du willst. Doch es gibt für verschiedene Bildmotive auch die passende Kamera und das richtige Equipment. Die Fotos hier sind meistens aus den Kategorien: Street-Fotografie, Landschafts-Fotografie, Wildlife-Fotografie sowie Unterwasser-Fotografie.

Natürlich, ist es nicht möglich hier immer die gleiche Ausrüstung zu nutzen. In der letzten Zeit hat sich in der Equipment Liste viel angesammelt, das meiste davon absolut nützlich. Doch es gibt auch ein paar Teile von denen ich euch abraten möchte.

Da ich mich auf den meisten Reisen kaum davon losreißen kann die Landschaften oder Orte zu erkunden, überlasse ich diese Aufgabe gerne meinem „Yummy Travel Fotografen“. Nico, meine bessere Hälfte, macht die meisten der Fotos hier.

 

instagram screen

Auf die Verpackung kommt es an – der Rucksack

Im Grunde genommen, muss ein Rucksack 4 Kriterien erfüllen.

Ein guter Rucksack muss bequem sein und auch bei längeren Trips nicht „drücken“. Wenn du dich mit dem Rucksack von Anfang an nicht anfreunden kannst und es an allen Ecken und Enden zwickt, dann lass es!

Ich bin der Meinung, hier kannst du gut und gerne mal eine Mark mehr investieren. Am Anfang kannst du besser etwas teuerer kaufen, anstatt am Ende 3 oder 4 Mal den gleichen Artikel. Sei dir bewusst, das am Anfang vielleicht nicht viel im Rucksack drin ist, doch es wird immer mehr. Bei uns sind es meistens zwischen 5 und 10 Kilo. Da muss ein Rucksack schon einiges aushalten können.

Wir haben meistens ein Stativ dabei und dieses möchte natürlich auch gut untergebracht werden. Gut ist es, wenn du das Stativ an der Seite festmachen kannst. So hast du immer die Hände frei und vor allem beim Wandern oder in unebenen Gelände stört dich hier nichts.

Der schönste Rucksack bringt dir nichts, wenn du innen keinen Stauraum hast. Ein gepolstertes Innenleben und eine gute Aufteilung sind die Voraussetzungen für eine gut sortierte Reisefotografie Ausrüstung. Eventuell ist auch ein Laptopfach das richtige für dich. Wir haben zwar kaum einen dabei aber wenn wir auf Rundreise gehen, dann darf das Fach auch nicht fehlen. Kleinzeug wie Akkus, Notizbuch etc. verstaust du am besten in kleinen Fächern.

Link: 

Wir nutzen folgenden Rucksack: Case Logic SLRC206 SLR Camera Backpack

Ein robuster Rucksack ist ein Muss für die Reisefotografie Ausrüstung.
Ein robuster Rucksack ist ein Muss für die Reisefotografie Ausrüstung.

Magische Unterwasser Momente mit der GoPro Hero 4

Unterwasser Fotos, vor allem beim Schnorcheln, sind für mich immer ein Highlight. Riffe haben für mich etwas Magisches und ich möchte auch die Unterwasserwelt festhalten. In Ägypten, haben wir bis jetzt immer eine Unterwasserkamera gebraucht. Zu unserer Reisefotografie Ausrüstung gehört daher die Go Pro Hero 4.

Diese überzeugt bei den Aufnahmen immer und immer wieder. Mit einem großen Weitwinkel, kann hier unheimlich viel festgehalten werden. Die Farben sind natürlich, werden allerdings am Rand verzerrt. Das was im Focus ist, bleibt scharf. Ein weiteres „Must-have“ ist auf jeden Fall ein Teleskopstab, der Unterwasser geeignet ist.

Links:

Zum filmen benutzen wir folgendes: Go Pro Hero 4

Als extra zur Go Pro nutzen wir folgenden Teleskopstab: SAVFY®

Tiere – von Angesicht zu Angesicht

Ich bin bekennender Tierfreund und liebe es Fotos von Tieren zu machen, oder mir anzuschauen. Ob im Zoo oder in freier Wildbahn Tierfotografie lohnt sich immer. Für Wildlife-Fotos benutzen wir die Canon EOS 70D.

Doch was kann die Canon? Sie hat eine schnelle Serienbildfunktion und einen sehr guten Autofokus. Die Serienbildfunktion ist hervorragend geeignet für sich schnell bewegende Tiere. Der Autofokus erleichtert das Scharfstellen und nimmt einem ein bisschen Arbeit ab.

Als Objektiv nutzen wir ein Tamron SP 70-200 mm F/2.8 VC USD. Dieses hat einen guten Brennweitenbereich und einen leisen Autofokus und fokussiert somit fast lautlos. Das ist perfekt für Tiere, die sich vor einem lauten Fokussiergeräusch erschrecken könnten. Hervorzuheben ist der überragende Bildstabilisator, dieser schützt vor Verwacklungen. Die Canon und das Objektiv sind somit das Dreamteam für die Reisefotografie Ausrüstung.

Links:

Folgende Kamera nutzen wir auf reisen: Canon EOS 70D

Als Universalobjektiv nutzen wir das folgende: Tamron SP 70-200 mm F/2.8 VC USD

Tolle Tieraufnahmen mit der Canon EOS 70D und dem Tamron Objektiv, haben wir übrigens im Prager Zoo gemacht.

Das perfekte Paar für die Tierfotografie in der Reisefotografie Ausrüstung
Das perfekte Paar für die Tierfotografie in der Reisefotografie Ausrüstung

Street Art und Persönlichkeiten

Das besondere am Reisen ist für mich, neue Menschen und Kulturen kennen zu lernen. An jeder Straßenecke trifft man die unterschiedlichsten Menschen. Aber auch Orte und Städte können ein Highlight sein. In unserer Reisefotografie Ausrüstung ist daher eine Sony A 6000. Diese ist besonders geeignet für Street Fotografie, da sie sehr klein ist und nicht aussieht wie eine proffessionelle Kamera.

Das ist von Vorteil, da es passieren kann, dass manche Menschen jemanden ansprechen und nicht fotografiert werden wollen. Bei einer Spiegelreflex Kamera, kann es da eventuell zu Diskussionen kommen.

Links:

Für Fotos von Street Art und Persönlichkeiten nutzen wir die Sony A 6000

Für unsere Street Art in Brick Lane Aufnahmen, war die Sony Alpha 6000 perfekt.

Tipp:  Wenn du Momente auf der Straße festhalten willst, dann nutze so viele automatische Einstellungen der Kamera wie möglich. Denn viele Augenblicke sind einfach zu schnell vergänglich um ewig an den Kameraeinstellungen herumzudoktern. Objektive, die sich hier bewährt haben sind folgende:

Das Sony SELP1650, Standard-Zoom-Objektiv und das Sigma 60mm f2,8 DN Objektiv.

K1024_IMG_8303
Die Sony A6000 ist klein und handlich, überzeugt aber immer wieder.

Landschaften im perfekten Licht

Für Landschaftsfotografie eignet sich auch die Canon EOS 70D. Mit dem Tokina AT-X 11-16mm f/2,8 Objektiv. Warum ausgerechnet dieses Objektiv? Es hat einen guten Weitwinkel und macht qualitativ gute Bilder. Ein großer Faktor ist auch, dass das Objektiv sehr leicht ist. Zusammen mit der Canon ergibt sich so ein schöner Brennweitenbereich für Landschaften.

Wenn es mal was ganz besonderes sein soll, dann nutzen wir auch ND Filter von Phorex by #jaworskyj. ND Filter sind perfekt für komplexe Lichtsituationen und ermöglichen beeindruckende Langzeitbelichtungen auch bei Tag.

Links:

Für Landschaften nutzen wir ebenfalls die Canon EOS 70D

Folgendes Objektiv ist dazu die perfekte Ergänzung: Tokina AT-X 11-16mm f/2,8

Wenn du etwas mehr möchtest, dann nutze folgende Filter: ND Filter von Phorex by #jaworskyj

Filter sind ein Must-Have für die Reisefotografie Ausrüstung.
Filter geben den Fotos meistens noch einen gewissen Schliff.

Alles was sonst noch zur Reisefotografie Ausrüstung dazugehört

Neben den Objektiven und Kameras haben wir auch immer folgendes in unserer Reisefotografie Ausrüstung:

Das Equipment der Reisefotografie Ausrüstung
Meist sammelt sich viel Kleinzeig als zusätzliches Equipment an – folgendes hat uns überzeugt.

Die Fehlkäufe – Das brauchst du nicht

Fehlkäufe passieren, so auch uns. Bei einfachen Verlaufsfiltern, wie zum Beispiel diesen hier, sind wir wieder beim Thema: nicht günstig kaufen. Die Qualität ist nicht gegeben und die Filter sind schlichtweg zu klein. Zudem sind diese nicht entspiegelt und anfällig für Lens Flares (ein Lichtschein im Bild).

Zudem haben wir mal einen Quenox Objektivadapter gekauft um alte Canon Objektive an die Sony Alpha 6000 anzuschließen. Ein Fehlkauf, da wir diesen absolut nicht nutzen.

Noch Fragen?

Haben wir ein für dich wichtiges Thema vergessen? Hinterlass uns doch gerne einen Kommentar und wir versuchen dir so gut es geht mit unseren Tipps auszuhelfen.

Was benutzt du für ein Equipment? Hast du noch eine ultimative Empfehlung, die du mir nicht vorenthalten willst? Hinterlasse mir doch einen Kommentar mit deinen Tipps.

Wenn dir der Artikel gefällt, dann kannst du ihn auch gerne mit anderen teilen!

Bist du noch auf der Suche nach anderen nützlichen Tipps?

The following two tabs change content below.
Jessica

Jessica

Hi, schön, dass du hier bist! Ich bin Jessica und habe mein Herz an fremde Kulturen verloren. Mit der Kamera in der Hand erkunde ich die Welt. Ich bin kunstinteressiert, immer unterwegs, süchtig nach Erdnussbutter, guten Burgern, Streetart und Disney-Filmen. Mein Herz habe ich schon lange an meine Heimat - den Ruhrpott, verloren. Begleite mich auf meiner Reise!

5 Kommentare

  • Hey Jessica,
    genau so einen Bericht habe ich gerade gesucht und gefunden 🙂 Ich überlege mir gerade ein Sony Alpha 6000 zu kaufen, doch bin mir noch nicht 100% sicher. Ich bin noch Schülerin, und fotografieren viel Essen aber auch super gerne Street Art, Sehenswürdigkeiten und Natur auf Reisen. Deshalb spricht mich diese an, weil sie nicht ganz so massiv ist. Hast du noch paar ultimative Tipps für mich? Oder könntest du mir paar Fotos die auf deinem Blog sind sagen, die du ausschließlich mit der Sony Alpha 6000 geschossen hast? Dann könnte ich mal sehen ob sie „scharf“ genug für meinen Geschmack aussehen ;). Ich werde nie professionell Fotograph, es ist ein Hobby was ich gerne mache, aber ich kenne mich zurzeit noch nicht viel mit den ganzen „special Einstellungen“ aus… Ok ich hoffe meine Frage macht Sinn und dass ich hier nicht zu viel gelabert habe 😉

  • Liebe Jessica,
    toller Beitrag und nützliche Tipps! Zufrieden und überrascht habe ich festgestellt, dass ihr wohl auch dem guten, alten BJ-Clan (#jaworskyj) angehört. 🙂
    Viele Grüße!
    Mario

  • 5 bis 10 Kilo Fotoequipment? Respekt, dass Ihr das alles noch tragen wollt! Ich habe vor einigen Jahren auf eine Bridgekamera umgestellt: Zoombereich zwischen 25 und ca. 1200 mm. Dazu ein Ministativ, 10 cm hoch, sowie einen Pinsel, ein Tuch – fertig! Nie wieder Kilos schleppen ; -)

    • So ist das nun mal, wenn man einen Foto-Freak als Freund hat. Er würde am liebsten noch mehr mitschleppen. Aber je nachdem wo wir sind und was wir machen, kann ich das ganze dann doch noch ein bisschen einschränken. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.