Österreich: Kulinarisch unterwegs in Bad Ischl, Hallein & Radstadt

 Dieser Beitrag enthält Werbung 

Ein Wochenende in Österreich auf kulinarischen Spuren – das fasst meine Reise in das Nachbarland perfekt zusammen. Ich habe mich auf die Suche gemacht nach leckeren und regionalen Köstlichkeiten, besonderen Überraschungen und dem gewissen Extra.

Hallein, Bad Ischl und Radstadt sind drei der 14 kleinen historischen Städte in Österreich, die sich durch denkmalgeschützte Innenstädte, einen eigenen Charme und eine maximale Einwohnerzahl von 45.000 Bewohnern auszeichnen. Zudem finden in den Städten viele regionale Events statt, die nicht nur für die Einheimischen interessant sind, sondern auch viele Besucher anziehen. So zählen die kleinen historischen Städte zu den schönsten Kleinstädten Österreichs.

Hallein – die Salinenstadt an der Salzach

Als ich die Stadt Hallein besuche, sticht mir sofort eines ins Auge – die Farbe grün. Denn die dominierende Lebensader von Hallein ist die smaragdgrüne Salzach. Der Fluss, der der Stadt in der Vergangenheit viel Reichtum gebracht hat. Schon die Kelten haben hier Salz abgebaut. Die Stadt lebte von einer florierenden Salzindustrie und in verschiedenen Siedereien in der Stadt wurde das weiße Gold verarbeitet.

Bekannt ist Hallein auch wegen des berühmten Weihnachtsliedes „Stille Nacht“, das hier von Franz Xaver Gruber komponiert wurde. Ihm widmet man auch ein Museum in der Stadt. Auch die Kelten sind noch präsent und so kannst du im Keltenmuseum die Stadtgeschichte erleben.

Hallein kulinarisch – Braukunstmarkt und Genussführung

Kulinarischer Stadtrundgang durch das historische Hallein

Hallein kulinarische Stadtführung Essen
Auf der kulinarischen Stadtführung in Hallein probiere ich einen österreichischen Zwiebelrostbraten im Restaurant Stadtkrug.

Der Tourismusverband von Hallein bietet einen ganz besonderen Stadtrundgang an, bei dem du die Stadt auf eine kulinarische Art und Weise entdeckst. An verschiedenen Stationen wird unterschiedliches verkostet. Die Kosten liegen bei 39€ pro Person und es wird an 4 Stationen Halt gemacht.

Beim kulinarischen Stadtrundgang kommt der kulturelle Aspekt auch nicht zu kurz, denn du lernst auch einiges über die Stadtgeschichte von Hallein. Hungrig solltest du auf jeden Fall kommen, denn die kulinarischen Überraschungen während der Tour haben es in sich!

Bei meiner Tour haben wir in folgenden Lokalen halt gemacht, alle sind inhabergeführt und legen einen Fokus auf regionale und frische Küche:

Besonders empfehlen kann ich die Genusskrämerei, dieses Restaurant ist unkompliziert und frisch. Statt klassischer österreichischer Küche gibt es zum Tapas-Konzept einen Salat aus Kichererbsen Sellerie, Süsskartoffel, Minze und Avocado, sowie andere Köstlichkeiten bei denen der Inhaber auf die Herkunft und Anbauweise achtet.

Auch im Stadtkrug kannst du gut und deftig essen und dabei kulinarische Köstlichkeiten aus der Region probieren. Der Gastgarten lädt, mit seiner eigenen Bar, zum verweilen ein. Hier probiere ich während der kulinarischen Stadtführung einen leckeren Zwiebelrostbraten.

In der Pizza Manufaktur Cleitzlers kehren wir am Ende für eine leckere Dessertvariation aus Zitronentarte und Schokoladenküchlein ein. Das bildet den perfekten Abschluss für einen kulinarischen Einblick in die Stadt Hallein.

Braukunstmarkt in Hallein

Hallein Braukunstmarkt Bier
Der Braukunstmarkt in Hallein zieht Kenner der guten Biere an.

Bei meinem Besuch in Hallein findet der Braukunstmarkt statt, der seit dem letzten Jahr nicht nur ein Treffpunkt für die Einheimischen ist, sondern auch viele Besucher anzieht. Ungefähr 15 regionale Brauer aus dem Umkreis und aus Bayern stellen hier ihre innovativen Biere vor und zeigen was sie können. Hast du schon mal an Zitronen-Hopfen geschnuppert? Diesen Geruch bekommst du danach mit Sicherheit nicht mehr aus dem Kopf.

Neben kleinen Micro-Breweries sind auch einige Platzhirsche auf dem Markt präsent, so auch die Brauerei Hofbräu Kaltenhausen, die eine der ältesten der Region ist. Als besonderes Highlight wird an dem Stand der Brauerei direkt auf dem Markt gebraut um Bier-Neulingen oder angehenden Kennern näherzubringen wie ein Brauprozess vonstattengeht.

Die Bandbreite der Biere ist enorm, verschiedene Schwerpunkte sind immer präsent. Ein leckeres IPA trifft auf ein mildes Bier, das eher an einen Cidre erinnert. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt und die Kreationen überraschen, denn das Brauen ist hier auf dem Braukunstmarkt wirklich eine Kunst!

Bad Ischl – des Kaisers Wohnzimmer

Bad Ischl ist die Stadt, die ich schon lange mit einer gewissen Sisi-Kultur verbinde. Und tatsächlich hat Bad Ischl (von den Einwohnern nur Ischl) genannt ein kaiserliches und unverwechselbares Flair. Bereits bei den ersten Schritten in der Stadt verstehe ich warum, denn die Geschichte der Stadt ist sehr eng mit der Kaiserfamilie verwoben. Der Kaiser Franz Josef war zu seinen Lebzeiten 82 Mal im Kurort und wurde auch der Salzprinz genannt.

Ich mache mich in Bad Ischl auf die Spuren der jungen Kaiserin Sisi und lerne so einige Orte kennen die mir durch Film und Fernsehen schon bekannt vorkommen – die Kaiservilla mit ihrer prachtvollen Parkanlage, die Verlobungskirche und den Kurpark.

Bad Ischl Kulinarisch – Mehlspeisen und gut bürgerlicher Küche

Kaiserliche Genüss in der Konditorei Zauner

Zaunerstollen Bad Ischl Gebäck
Der Zaunerstollen ist das Aushängeschild der Konditorei Zauner in Bad Ischl.
Zauner Bas Ischl Kuchen
In der Konditorei Zauner probiere ich die Haustorte mit Nougat und Schlagsahne.

In der Konditorei Zauner muss man gewesen sein, wenn man Bad Ischl verlässt – das wurde mir zumindest von meiner Stadtführerin gesagt. Und sie hat recht behalten, denn die Konditorei hat als ehemaliger k. u. k. Hoflieferant & Hofzuckerbäcker kulinarisch mehrere Höhepunkte im Sortiment.

Neben zauberhaften Torten, Kuchen und Mehlspeisen gibt es hier den berühmten Zaunerstollen, der bis über die Stadtgrenze bekannt ist. Dabei entstand der Stollen aus Zufall, denn eigentlich wollte der damalige Bäcker Oblaten verkaufen.

Da diese in der Form und dem Bräunungsgrad immer unterschiedlich waren und so einem Kaiser natürlich nicht serviert werden durften, vermischte er die Oblaten in einer Masse mit Schokolade und Nougat und überzog diese mit Schokolade. So war der Zaunerstollen geboren, der heute in die ganze Welt verschickt wird.

Im k.u.k. Hofwirt zu Ischl gibt es österreichische Spezialitäten.

Gut bürgerliche Kost beim k.u.k. Hofwirt zu Ischl

Nicht weit weg von der Konditorei Zauner befindet sich der k.u.k. Hofwirt zu Ischl, hier kannst du unweit von der Esplanande das wahre „Ischl Flair“ genießen. Hier gibt es gut bürgerliche und bodenständige Gerichte auf den Teller. Ich esse ein originales Wiener Schnitzel, denn darauf freue ich mich in Österreich immer am meisten.

Gegessen wird hier in der urigen Gaststätte oder draußen im Gastgarten. Manchmal auch mit musikalischer Unterstützung von verschiedenen Musikern aus der Region. Dafür gibt es im gemütlichen Gastgarten auch extra eine kleine Bühne.

Radstadt – bergige Stadt der Römer

Radstadt wurde damals von den Römern als strategischer Versorgungspunkt gewählt, denn die Alpenüberquerungen waren sehr kräftezehrend. So war die kleine Stadt im Land Salzburg, die auch die „alte Stadt im Gebirge“ genannt wird, der Ort an dem man sich ausruhte und die Kräfte mobilisierte.

Im 12. Jahrhundert wurde die Stadt etwas weiter weg verlegt und neu begründet und genau geplant – auf dem Reißbrett. Bei meinem Besuch treffe ich den betörenden Geruch von Petunien und Geranien an, denn die Stadt ist vorbildlich begrünt und lockt an vielen Ecken mit Blumenarrangements.

Durchweg im ganzen Jahr finden hier in Radstadt viele verschiedene Märkte statt, die bis über die Stadtgrenzen für ihre Originalität oder auch Hochwertigkeit bekannt sind. In Radstadt ist immer was los, auch wenn die Stadt nur knapp 4800 Einwohner zählt.

Radstadt kulinarisch –  Latschenkieferschnaps und Bauernjause

Dachstein Destillerie: Edelbrände aus Latschenkiefer

Mandlberggut
Verschiedene Produkte werden im Mandlberggut aus Latschenkiefern hergestellt.

Eine Zehn Minütige Autofahrt trennt das Mandlberggut vom Radstätter Stadtkern. Ein kleines Naherholungsgebiet erwartet mich auf dem gleichnamigen Berg. Begrüßt von Kühen mache ich mich auf den Weg in die Dachstein Destillerie.

Hier werden seit 15 Jahren verschiedene Brände hergestellt. Das Aushängeschild ist ein Brand aus Latschenkiefer, der von der Familie hier liebevoll verfeinert wird. Ich probiere einen Brand aus Latschenkiefern und Orange. Herrlich erfrischend und gar nicht so dominant wie ich es erwartet habe, denn Latschenkiefern haben viele ätherische Öle.

Diese Öle werden hier auch wertgeschätzt und in einem aufwendigen Prozess in der eigenen Latschenkieferbrennerei gewonnen. 400kg der Äste der Latschenkiefern liefern am Ende grade mal einen Liter Öl. Daraus werden dann Kosmetika, Arzneisäfte und auch Einreibungen hergestellt.

Bauernjause mit Ausblick auf die Bergwelt

Mandlberggut Bauernjause
Deftiges zum Mittag: Bei einer Bauernjause genieße ich den Blick in die Berge von Radstadt.

Wo getrunken wird, da wird auch meist zünftig gegessen. Ebenfalls im Mandlberggut, im mandl:bergkaffee, kannst du dich mit einer deftigen Brotzeit verwöhnen lassen. Die hier angebotenen Mehlspeisen und auch Wurstspezialitäten kommen aus der eigenen Produktion. Die Fleisch- und Wildgerichte stammen aus eigener Bio-Landwirtschaft und teilweise eigener Jagd.

Ich probiere eine Bauernjause die deftiger nicht sein kann. Verschiedene Fleisch und Wurstspezialitäten mit leckerem selbstgebackenem Brot. Übrigens soll der Kaiserschmarrn ein Gedicht sein, leider schaffe ich es nicht diesen zu probieren. Das steht dann für den nächsten Besuch auf meiner Liste!

Kranzbichlhof: Hoteltipp für Hallein

kranzbichlhof
Das Hotel Kranzbichlhof in Bad Dürrnberg ist der perfekte Ausgangspunkt für deine Reise in die kleinen historischen Städte.
kranzbichlhof Bad Dürrnberg
Bei entspannten Ayurveda Anwendungen und einer Runde im Schwimmteich kannst du den Tag im Hotel ausklingen lassen.

Die kleinen historischen Städte und auch Hallein zeichnen sich auch durch inhabergeführte Hotels mit einem gewissen Charme aus. Die meisten Betriebe und Gastronomen gibt es hier seit Jahren und die Qualität und die Angebotsbandbreite ist enorm.

Ich übernachte im Hotel Kranzbichlhof einem 4 Sterne Hotel etwas außerhalb von Hallein in Bad Dürrnberg. Ruhig gelegen mit einem eigenen großen Garten die eher an einen Park erinnert. Im Mittelpunkt steht der Naturschwimmteich, an dem in den Sommermonaten auch Yoga Kurse angeboten werden.

Daneben gibt es viele Ayurvedische Angebote, die deinen Aufenthalt in Hallein garantiert unvergessen machen. Und mit dem leckeren Frühstück, das von regionalen Produzenten bezogen wird und den leckeren hausgemachten Dips und Marmeladen ist ein gelungener Start in den Tag garantiert!

Dieser Beitrag enthält Werbung für die kleinen historischen Städte. Meine Meinung wird dadurch wie immer, nicht beeinflusst. Ich berichte nur über Orte und Dinge, die ich wirklich von Herzen empfehlen kann.

Diese Reise wurde von meiner Kollegin Antje Zimmermann von Weltenkundler und mir im Rahmen des 5. Blogwärts Retreats veranstaltet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.