Reuben Sandwich – DER amerikanische Klassiker aus New York

 Anzeige 

Für echte Fans der Reuben gibt es kein besseres Sandwich. Saftige Pastrami, großzügig gestapelt zwischen Scheiben frischen Roggenbrotes, überzogen mit schmelzendem Käse und würzigem russischem Dressing.

Die wahre Heimat des Reuben Sandwichs ist natürlich New York, wo in den 1880er Jahren das erste koschere Delikatessengeschäft eröffnet wurde, und Orte wie Katz ziehen immer noch Sandwich-Liebhaber aus der ganzen Welt an.

Pastrami, das Herz des Sandwichs, ist außerdem eine berühmte Delikatesse, die es vom Katz Deli im unteren Osten Manhattans in großem Stil auf die amerikanischen Speisekarten geschafft hat.

In 5 Schritten zum perfekten Reuben Sandwich

1. Beef it up

Reuben Sandwich - DER amerikanische Klassiker aus New York

Das Fleisch, in diesem Fall Pastrami, sollte unbedingt erstklassig sein. Bei der Wahl des Fleisches scheiden sich oft die Geister, zwar ist das erste Reuben Sandwich in New York mit Corned Beef zubereitet worden, die leckere Pastrami hat sich allerdings eingebürgert.

Echte Pastrami wird meist aus Rinderbruststücken hergestellt. Es ist ein sehr herzhaftes Delikatessenfleisch und wird sehr dünn geschnitten. Die allgemeine Methode zur Herstellung
von Rindfleischpastrami wird jetzt für andere Fleischsorten verwendet.

Für mein Reuben Sandwich Rezept nutze ich die leckere und saftige Steinhaus Pastrami New York Style, die mit ihrem mild geräucherten Geschmack und einer zarten Ummantelung mit Paprika und grobem Pfeffer der perfekte Belag für mein Sandwich ist. Dünn geschnitten und so perfekt zum Stapeln auf den Sandwiches, denn Pastrami sollte nicht fehlen.

Im Kühlregal findest du auch Pastrami „Turkey“ von der gepökelten Putenbrust oder Pastrami im Peperoni Style, etwas feuriger im Geschmack mit Curry und einer milden Honignote. Mehr Informationen findest du auf der Website von Steinhaus.

2. Das Dressing

Ein gutes russisches Dressing unterscheidet einen guten Reuben wirklich von einem schlechten Reuben Sandwich. Das leckere und hier kaum bekannte russische Dressing ist eine auf Mayonnaise basierende Basis mit einem Hauch von Meerrettich.

Durch den Meerrettich wird der Geschmack hervorgehoben und das Sandwich bekommt einen kleinen, aber feinen scharfen Twist. Für mein Rezept stelle ich ein frisches Dressing aus Mayonnaise, Chilisauce, Worcestershire-Sauce, Zitronensaft, Meerrettich und Zwiebel her.

3. Krautsalat oder Sauerkraut?

Reuben Sandwich - DER amerikanische Klassiker aus New York

Ein traditionelles Reuben Sandwich besteht aus fünf Einzelteilen – Brot, Fleisch, Dressing, Käse und Sauerkraut. Für das Kraut mögen einige ein feineres Kraut, andere ein gröberes. Oft wird das Sauerkraut auch angedünstet oder direkt frischer Krautsalat verwendet. Das Original ist aber mit Sauerkraut gemacht.

4. Das Brot

Traditionell sollte es ein leichtes, dünn geschnittenes Roggenbrot sein. Während Roggenbrot allgemein als Grundlage für ein traditionelles Reuben Sandwich ist, kann aber auch Toastbrot verwendet werden. Allerdings ist ein Roggenbrot immer aromatischer und auch das Anrösten in der Pfanne lässt das Brot knuspriger werden als herkömmliches Toastbrot.

5. Zu guter Letzt: Der Käse und die Gurken

Reuben Sandwich - DER amerikanische Klassiker aus New York

Am besten schmeckt das Reuben Sandwich, wenn der Käse leicht angeschmolzen ist. Wenn die Zutaten warm werden, passiert das beim Anrösten automatisch. Am besten verwendest du leckeren Schweizer Käse, der passt perfekt dazu!

Auch Gurken gehören dazu – eingelegte Dillgurken sind hier die beste Wahl. Ob diese auf deinem Sandwich landen, oder auf dem Teller liegen, ist dir überlassen.

 

Bist du auch ein Pastrami Fan? Wenn das Reuben Sandwich Rezept ausprobiert hast, dann schreibe mir doch, wie es war!

Hier findest du weitere leckere Rezepte aus Amerika:

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Steinhaus. Meine Meinung wird dadurch, wie immer, nicht beeinflusst. Ich berichte nur über  Dinge, die ich wirklich von Herzen empfehlen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.