20 kuriose und überraschende Wein Fakten von Millésima

 A n z e i g e 

Wein gibt es schon seit Jahrhunderten. Er ist ein komplexes Getränk, dessen Perfektionierung Jahre dauern kann. In jeder Flasche stecken Geschichte und Wissenschaft.

Genauso unterschiedlich wie die folgenden 20 Fakten zum Wein, sind die jeweiligen Geschmäcker. Es gibt verschiedene Weine für unterschiedlichste Anlässen oder natürlich auch Gerichte.

Wer hier ein wenig überfordert ist, der kann sich auch gut Online informieren zum Beispiel bei Millésima. Hierbei handelt es sich um den Spezialisten für ausgezeichnete gereifte und prämierte Weine.

Flaschen aller Größen und Sorten reifen, in den Kellern und kommen auch zum Teil aus bedeutenden französischen Regionen wie Burgund, Champagne, Rhonetal, Loire, Elsass aber auch aus Italien, Spanien oder Australien.

Übrigens: Jede angebotene Kiste befand sich nur in zwei Weinkellern: dem des Weinguts und dem von Millesima. Denn zum Unternehmen gehört ein zweihundert Jahre alter Keller, der die ideale Lagerung jeder Flasche garantiert. Perfekt für die Qualität, denn dies ist beim Kauf erlesener Weine insbesondere alter Jahrgänge unerlässlich.

20 Wein-Fakten von Millésima, die dich überraschen!

1. Rotweinen werden positive gesundheitliche Wirkungen zugeschrieben. Rotwein sinkt auch das Risiko eines Schlaganfalls. Bei Männern und Frauen, die mäßig trinken, sinkt die Wahrscheinlichkeit, an Typ-2-Diabetes zu erkranken, um 30 %.

2. Ob du es glaubst oder nicht, es gibt Menschen, die Angst vor Wein haben. Man nennt das “Önophobie”.

3. Wie hält man ein Weinglas? Weingläser sollten am Stiel gehalten werden, damit die Hand nicht die Temperatur des Weins erhöht. Der Stiel hat also seinen Grund!

4. Bei einer Weinverkostung ist es nicht verpönt, Wein auszuspucken. Nehme einen Schluck Wein und behalte ihn ein paar Sekunden im Mund, um ihn dann entweder zu schlucken oder auszuspucken. Dies ist eine akzeptable Methode, um festzustellen, ob es sich um einen guten Wein handelt,  denn ein guter Wein hat einen lang anhaltenden Nachgeschmack.

5. Warum lagert man Wein liegend? Wenn die Flasche aufrecht steht, könnte der Korken austrocknen und schrumpfen und möglicherweise in den Wein tropfen.

6. Flaschen, auf deren Etikett Tiere abgebildet sind, werden als “Critter Wine” bezeichnet.

7. Frauen sind anfälliger für die Wirkung von Wein als Männer. Das liegt zum Teil daran, dass sie weniger Enzyme in der Magenschleimhaut haben, die nötig sind, um den Alkohol einfach abzubauen.

8. Wein ist frei von Schuldgefühlen! Kein Fett und kein Cholesterin! Aber das heißt nicht, dass man jeden Tag eine Flasche trinken sollte!

9. Der älteste bekannte Weinkeller befindet sich auf der Titanic. Als Taucher das Wrack untersuchten, waren überraschenderweise die meisten der Flaschen noch intakt.

10. Ben Franklin wurde mit den Worten zitiert: “Wein macht das tägliche Leben leicht, weniger hektisch, mit weniger Spannung und mehr Toleranz”.

11. Der Wein enthält viele organische Verbindungen. Diese werden als komplexer angesehen als die des Blutserums.

12. Um die gleiche Menge an Antioxidantien zu erhalten, die im Wein enthalten ist, müsste man 20 Gläser Apfelsaft oder sieben Gläser Orangensaft trinken.

13. Bei der Kombination von Wein und Speisen passen reichhaltigere, schwerere Speisen gut zu reichhaltigeren, schwereren Weinen. Normalerweise wird Rotwein zu rotem Fleisch serviert. Leichtere Speisen werden mit leichteren Weinen kombiniert. Weißwein wird zu Huhn und Fisch serviert. Wenn du einen Wein mit einem Dessert kombinieren möchtest, wählen einen Süßwein.

14. Das “Toasting” begann im alten Rom, als die Römer die griechische Tradition aufgriffen. Sie ließen ein Stück geröstetes Brot in das Weinglas fallen, um den unangenehmen Geschmack zu mildern.

15. “Auf die Gesundheit trinken” stammt aus dem alten Griechenland. Der Gastgeber des Abendessens nahm den ersten Schluck, um seinen Gästen zu versichern, dass der Wein nicht vergiftet war.

16. Kalifornien ist der viertgrößte Weinproduzent der Welt. Die anderen drei Länder sind Frankreich, Spanien und Italien.

17. Die älteste Weinflasche der Welt wurde in der Nähe der Stadt Speyer in Deutschland gefunden. Sie stammt aus der Zeit vor 325 n. Chr. und ist im Historischen Museum der Stadt ausgestellt.

18. Du fragst dich, warum Verkoster den Wein in ihrem Glas “schwenken”? Sie tun dies, um die kräftigen Aromen des Weins freizusetzen.

19. Wenn ein Ehemann seine Frau in der frühen römischen Zeit beim Weintrinken erwischte, durfte er sie töten. Es war verboten, dass Frauen Wein trinken.

20. Hippokrates (ca. 460 – ca. 370 v. Chr.), auch bekannt als der “Vater der Medizin”, verwendete Wein in vielen seiner aufgezeichneten Heilmittel. Er setzte ihn bei niedrigem Fieber und als allgemeines Antiseptikum ein. Es war ein Mittel, das er häufig für seine kranken Patienten einsetzte.

Rezepte passend zum Wein

Du bist auf der Suche nach leckeren Rezepten, die besonders gut mit Wein harmonieren? Hier eine kleine Auswahl für dich:

  1. Croque Monsieur klassisch mit Zwiebelmarmelade – das französische Original
  2. Paella mit Garnelen und Chorizo – spanisches Comfort-Food
  3. Älplermagronen Rezept – die leckere Pasta aus der Schweiz
  4. Pumpernickel Rezept – leckere Tapas mit Frischkäse
  5. Ziegenkäse mit Honig, Feigen und Zitronen auf frischem Pfannenbrot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.