Reibekuchen Rezept Apfelmus

Omas Reibekuchen – schnelles und köstliches Rezept!

Reibekuchen sind nicht nur ein beliebtes Gericht zu Hause, sondern auch ein beliebtes Street Food bei lokalen Volksfesten und Feiertagsveranstaltungen wie Fasching, Karneval und Weihnachtsmärkten.

Reibekuchen sind je nach Region auch als Kartoffelpuffer, Reibeplätzchen, Reiberdatschi und Grumbeerpannekuche bekannt. Am besten schmecken die kleinen Kuchen frisch aus der Pfanne und ganz klassisch, so wie Oma sie schon zubereitet hat.

Omas Rezept für leckere klassische Reibekuchen

Reibekuchen Rezept Apfelmus

Vielleicht denkst du bei Reibekuchen entfernt auch an Schweizer Rösti. Aber das ist etwas anderes. Der Hauptunterschied liegt in der Größe der geriebenen Kartoffeln: Rösti werden zerkleinert, Reibekuchen fein gerieben.

Bei Rösti werden die Kartoffeln manchmal roh gerieben, aber häufiger einige Minuten lang ganz in der Schale gekocht, sodass die Mitte noch hart ist. Nach dem Abkühlen werden sie geschält und gerieben. Rösti werden auch länger gebraten, bis sie hellbraun und knusprig sind.

Der perfekte Reibekuchen

Reibekuchen hingegen werden aus Kartoffeln hergestellt, die roh und fein gerieben werden (sodass sie schnell und gleichmäßig garen können). Die zerkleinerten Kartoffeln werden in einem sauberen Geschirrtuch ausgewrungen und dann mit Ei, fein geriebener Zwiebel und Mehl gemischt und dann hellgolden gebraten. Das Endergebnis dieses Reibekuchen Rezeptes ist ein knuspriges Äußeres und ein weiches Inneres.

Reibekuchen können süß oder herzhaft serviert werden. Am häufigsten werden sie mit Apfelmus oder anderem Obstkompott serviert oder auch mit Rübenkraut übergossen, aber auch herzhaft mit einer Joghurt-Kräuter-Sauce oder mit Lachs als Teil einer Mahlzeit serviert.

Mit einem Wort, sie sind einfach KÖSTLICH! Denn Omas Reibekuchen sind einfach die Besten!

Omas Reibekuchen Rezept – schnelles und köstliches Rezept!

Reibekuchen Rezept Apfelmus

Verwende für dieses Rezept eine Reibe oder Küchenmaschine, um die Kartoffeln fein zu reiben. Je feiner, desto besser. Lege die geriebenen Kartoffeln entweder in ein Sieb und drücke die Flüssigkeit gründlich mit den Händen heraus oder lege sie in ein sauberes Geschirrtuch und wringen Sie aus, um die Flüssigkeit herauszudrücken.

Die abgetropften geriebenen Kartoffeln zusammen mit den geriebenen Zwiebeln, Eiern, Mehl und Salz, Pfeffer und Maggi in eine Schüssel geben. Knete die Mischung mit den Händen, bis du eine dicke, klebrige Masse hast. Lassen Sie diese Mischung nicht lange ruhen, bevor du sie brätst.

Erhitze etwas Öl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze. Etwas Kartoffelmischung in die Pfanne geben und mit der Rückseite eines Löffels zu Pfannkuchen formen. Den Kartoffelpuffer auf beiden Seiten braten. Lege die gebratenen Kartoffelpuffer auf jeden Fall auf Papiertücher, um sie kurz abtropfen zu lassen.

Nun mit Apfelmus, Kompott oder anderen Zutaten nach Wahl servieren.

Und nun viel Spaß beim ausprobieren von diesem wahnsinnig guten Reibekuchen Rezept. Guten Appetit!

 

Hast du die leckeren Reibekuchen schon einmal zubereitet oder dieses Rezept ausprobiert? Ich bin gespannt deine Meinung zu hören!

Hier findest du weitere leckere Rezepte aus Deutschland:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.