Kabeljau Rezept: In Zitronenöl konfiert auf Spargel-Bärlauch-Risotto

In Bremerhaven lasse ich mir eine ordentliche Brise frischer Meeresluft um die Nase wehen. Und da frische Luft ja bekanntlich auch Hunger macht, muss ich natürlich fangfrischen Fisch essen. Gesagt getan! Ich entscheide mich aber nicht nur, frischen Fisch zu essen, sondern auch ein einzigartiges Rezept im Seefischkochstudio zu kreieren.

Kochen in Bremerhaven – am besten mit Fisch!

In Bremerhaven isst man Fisch. Ein ungeschriebenes, und wie ich finde, auch leckeres Gesetz. In Bremerhavens Fischereihafen kommen jeden Tage hunderte von Schiffen an, die eine leckere Fracht mit sich führen – je nach Saison variiert das Angebot. Die umliegenden Restaurants sind auf Fischgerichte und Seafood spezialisiert. Hier kommt jeder Fischliebhaber auf seine Kosten, egal ob frisch geräuchert, gebraten oder in einer leckeren Suppe.

Kabeljau Rezept: In Zitronenöl konfiert auf Spargel-Bärlauch-Risotto

Ich konzentriere mich zusammen mit Ralf Harms vom Seefischkochstudio auf ein frühlingshaftes Fischgericht. Zusammen mit dem Chefkoch und Fisch Sommelier Ralf kreiere ich ein Rezept, das den Winter hinter ich lässt und mit einer gehörigen Portion Frische daherkommt.

Mir schwebte von Anfang an ein leckeres Risotto Rezept vor, das wir mit einer gehörigen Portion, des Frühlingsgemüses schlechthin – Spargel – ergänzt haben. Dazu gesellt sich Bärlauch (aus dem Garten des Fischbotschafters) und ein Hauch von Zitrone. Mittelpunkt des Gerichtes ist Kabeljau. Ralf hat hier einen ganz besonderen Fang ausgesucht – einen Nutaaq Kabeljau aus Grönland.

Besser kann der Frühling ja nicht eingeläutet werden, oder?

Das Geheimnis des Nutaaq Kabeljau

Der besondere Nutaaq Kabeljau der hier genutzt wird, ist etwas ganz besonderes. Die Firma Royal Greenland hat sich diesen Namen schützen lassen, denn der Fisch zeichnet sich durch eine schonende Verarbeitung und eine besonders erstklassige Qualität aus.

Gemeinsam mit den Fischern aus Grönland hat sich die Firma eine besondere Verarbeitung ausgedacht. Nutaaq heißt auf grönländisch neu, denn dieses Verfahren wird erst seit neustem angewendet. Vom Wasser bis zur Tiefkühlung dauert die Verarbeitung des Kabeljau höchstens 2 Stunden.

Das wird dich auch interessieren:  Essen in San Francisco - Meine 9 liebsten Gerichte aus der Golden City

Das ungekochte Fleisch ist aufgrund der Qualitätskontrolle und des Trimmens von Hand fast schneeweiß und von perfekter Konsistenz. Der Nutaaq Kabeljau hat einen unverwechselbaren Geschmack, denn durch die schnelle und schonende Verarbeitung bleiben der natürliche Geschmack und die Saftigkeit erhalten.

Das Spargel-Bärlauch-Risotto in einem anderen Gewand

Wer keinen Kabeljau mag und das Gericht lieber mit Räucherfisch zubereiten möchte, der kann den Kabeljau durch Stremellachs ersetzen. Stremellachs guter Qualität ist nicht so fettig und schwer wie man meint. Das Geheimnis besteht darin, den unteren etwas graueren Teil des Fisches zu entfernen, denn genau das ist der Teil den manche als fettig oder tranig bezeichnen.

Selbstverständlich kann das Gericht auch in vegetarischen Variante zubereitet werden, dazu wird einfach die Fischbeilage weggelassen und zu dem Risotto noch etwas gedünsteter weißer sowie grüner Spargel gereicht.

In Zitronenöl konfiertes Kabeljaufilet auf Spargel-Bärlauch-Risotto

Kategorie: Bremen, Kulinarische Reise, Kulinarisches, Leckerbissen, Rezepte von Unterwegs

In Zitronenöl konfiertes Kabeljaufilet auf Spargel-Bärlauch-Risotto

Zutaten

  • 4 x 150g Kabeljaufilet, am besten Kabeljauloin
  • 300 ml Zitronenöl
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 1 unbehandelte Limette
  • 100ml Riesling (nach Geschmack)
  • 100 g Bärlauch
  • 160 g Grüner Spargel
  • 1 Zwiebel(n), fein gewürfelt
  • 0,4 l Gemüsebrühe
  • 3 EL Olivenöl
  • 200 g Reis, Arborio
  • 20 g Parmesan
  • Salz und Zitronenpfeffer nach Geschmack

Anleitung

  1. Von der Zitrone und Limette die Schale fein abraspeln und mit dem Öl vermengen. Gemüse putzen und alles separat in feine Würfel schneiden.
  2. Fisch portionieren und mit Salz würzen, anschließend das Öl in einer Auflaufform geben und die Fischfilets hineinlegen. Das Ganze mit Backpapier abdecken. Die Auflaufform mit dem Fisch in den auf 70 °C vorgeheizten Ofen für ca. 30 Minuten stellen.
  3. Für das Risotto den Bärlauch klein hacken, die Brühe in einem Topf erhitzen. Die Zwiebelwürfel im Olivenöl glasig anschwitzen, den Risottoreis dazu geben und andünsten, bis die Körner zu glänzen beginnen. Mit Weißwein ablöschen. Nach und nach mit einer Kelle Brühe zufügen. Wenn die Flüssigkeit aufgesogen ist, jeweils die nächste dazu geben. Den Reis unter Rühren garen, bis er weich ist (ca. 20 bis 25 Minuten), ggf. mehr Brühe hinzugeben.
  4. Den Spargel waschen, das untere Ende entfernen und in ca. 1 cm lange Stücke ( oder größer) schneiden.
  5. Die Spargelstücke in das Risotto geben und je nach Geschmack mitdünsten, dann den Bärlauch zum Reis geben, vom Herd nehmen und den Parmesan unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.
https://yummytravel.de/kabeljau-rezept-spargel-baerlauch-risotto/

Das wird dich auch interessieren:  Essen in Wien: Ein kulinarischer Kurztrip in den 1. Bezirk (Innere Stadt)

Kochen im Seefischkochstudio in Bremerhaven

Zusammen mit Ralf Harms habe ich diese leckere Gericht in einem Vater-Tochter-Kochkurs zubereitet. Dabei hat uns vor allem die Atmosphäre im Seefischkochstudio gefallen. Unser Coach und Chefkoch Ralf Harms ist ein wahrer Fischbotschafter und hat uns alles seht anschaulich, und mit vielen Geheimtipps, erklärt.

Im Seefischkochstudio werden öffentliche Kochkurse und auch Kochshows angeboten. Bei den Kochshows bekommt man eine Ladung geballtes Wissen rund um die verschiedenen Fischarten und deren Zubereitung vermittelt. Im Anschluss gibt es ein leckeres Fischbuffet.

Beim Kochkurs wird dieses Wissen noch intensiviert und man setzt sich noch mehr mit dem zubereiteten Fisch auseinander. Dabei geht es nicht immer nur um Klassiker –  auch alternative Zubereitungsformen und Zutaten werden hier angewandt.

Kochst du auch gerne mit Fisch? Bist du im Herzen auch eine kleines Nordlicht? Ich freue mich deinen Kommentar zu diesem Rezept zu hören!

Offen und ehrlich: Danke an Erlebnis Bremerhaven für die Einladung. Meine Meinung wird dadurch wie immer, nicht beeinflusst. Ich berichte nur über Orte und Dinge, die ich wirklich von Herzen empfehlen kann. Bremerhaven und das Seefischkochstudio gehören dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.