Thailändische Suppe mit Seafood – Poh Tak

Die Thailänder mögen es scharf. Sehr scharf. Die meisten Suppen in Thailand sind da keine Ausnahme von dieser Regel. Poh Tak ist eine sauer-scharfe Seafood Suppe. Die Säure bekommt die Suppe durch frischen Limettensaft. Das schafft einen schönen Kontrast zu dem verwendeten Seafood. In diesem Fall Fischfilet (z.B. Red Snapper), Garnelen und Tintenfisch.

Wusstest du eigentlich, dass die meisten Suppen der perfekte Elektrolyt-Spender an heißen Tagen sind? Eine warme Suppe, reguliert deinen Blutdruck und versorgt dich mit einer Menge Nährstoffe und Salze, die du durch das Schwitzen verlierst. Wenn das mal kein Grund für einen ordentlichen Teller Suppe ist?

Thailändische Suppe mit Seafood – Poh Tak

In Thailand gibt es eigentlich keine Tageszeit, zu der man keine Suppe isst. Ob zum Frühstück, Mittag oder Abendessen, ein leckerer Teller Suppe geht eigentlich immer. Wichtig ist dabei immer, dass die Geschmäcker ausgeglichen sind. So muss eine gute Suppe immer süß, sauer und salzig sein. Scharf nicht zu vergessen!

Ein gutes Beispiel ist die sehr bekannte Tom Kha Gai Suppe. Hierbei handelt es sich um eine Hühnersuppe mit Kokosmilch. Die Schärfe kommt die Suppe von den kleinen Vogelaugenchilis, die in Thailand so beliebt sind, die Süße vom Palmzucker und die Säure aus der Kaffirlimette.

Ein tolles Rezept für Tom Kha Gai findest du bei Nina von Reisehappen: Tom Kha Gai – thailändische Hühnersuppe mit Kokosmilch

Thailändisches Fondue

Übrigens werden die Grundzutaten für Poh Tak auch gerne für eine Art thailändisches Fondue genutzt. Das kennst du sicherlich aus der chinesischen Küche, in dem ein Topf mit Brühe für das Fondue genutzt wird. Hier ist die Grundlage die Suppe und das authentische Fondue im Thai-Stil ist fertig. In Thailand isst man das Fondue übrigens mit Stäbchen direkt aus dem Topf. Klasse!

Hast du schon einmal Poh Tak probiert?

Wie du siehst, ist dieses Rezept sehr einfach nachzukommen und für Suppen- und/oder Seafood Fans sicherlich ein Highlight. Besonders gut gefällt es mir, dass bei dieser Suppe keine Kokosmilch zum Einsatz kommt, das ist erfrischend und auch ganz simpel.

Wie findest du das Rezept? Ich freue mich zu hören, wie es dir gefällt!

Hier findest du weitere Rezepte aus Thailand:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.