mango sticky rice Thailand

Mango Sticky Rice aus Thailand – köstliches Kokos-Reis Dessert

Mango Sticky Rice ist wohl eines der bekanntesten Gerichte Thailands. Das allererste, was mir in meinen Kochkursen in Thailand beigebracht wurde, war, wie man den leckeren klebrigen Reis mit der feinen Kokosnote zubereitet.

Der traditionelle Mango Sticky Rice

Die traditionelle Art, diesen Reis zu kochen, besteht darin, ihn in einem Bambusdampfer in einem Tuch zu dämpfen. Sowohl Tuch- als auch Bambusdampfer sind auch bei uns leicht erhältlich. Aber auch ohne diese beiden Dinge kann man den köstlichen Mango Sticky Rice zubereiten.

Warum ist der Mango Sticky Rice blau?

Die blaue Farbe in denen auch mein Mango Sticky Rice eingefärbt ist kommt von der Schmetterlingserbse (Butterfly Pea) auch Dok Un Sun (ดอกอัญชัน) genannt. Für ein besonders schönes Ergebnis wird vor allem im Norden von Thailand diese getrocknete Blüte zu der Kokosmilch in den Topf gegeben. Auf den Geschmack hat die Blüte übrigens kaum eine Auswirkung.

Den Reis für das Gericht vorbereiten

Zunächst musst du jedoch Thai-Klebreis (manchmal auch süßer Reise genannt) kaufen. Dein nächstgelegenes asiatisches Lebensmittelgeschäft sollte den Reise im Sortiment haben. Auch den Palmzucker für dieses Dessert bekommst du im Asia Markt. Falls nicht einfach durch braunen Zucker ersetzen.

Der Reis muss mehrmals in Wasser abgespült werden, um die Stärke zu entfernen. Dann muss der Reis einige Stunden einweichen (am besten über Nacht). Stelle sicher, dass der Reis mit ca. 5 cm Wasser bedeckt ist.

Die zwei Varianten der Zubereitung von Mango Sticky Rice

Nun gibt es Zwei Methoden den Reis zuzubereiten: Die Traditionelle oder die moderne eher europäische Variante. Beide funktionieren einwandfrei.

Die traditionelle Variante für Mango Sticky Rice:

Reis in ein festes Tuch (Geschirrtuch) geben. Dann in den Bambusgarer geben und darauf achten, dass der Reis bedeckt ist. Stelle den Dampfgarer etwa 30 Minuten lang über einen Topf mit kochendem Wasser und dämpfe ihn bis der Reis weich und leicht durchscheinend ist.

Die moderne Variante für Mango Sticky Rice:

Lege e3n  Klebreis in ein Sieb. Stellen Sie das Sieb auf einen Topf mit kochendem Wasser. Lege ein Geschirrtuch über das Sieb und dann einen passenden Topfdeckel. Das Handtuch absorbiert überschüssige Feuchtigkeit, während der Reis feucht bleibt, und ahmt den Bambus im traditionellen Dampfgarer nach. Ebenfalls 30 Minuten kochen.

Zubereitung der Kokossauce

In einem separaten Topf die Kokosmilch bei schwacher Hitze erhitzen. Lasse die Kokosmilch nicht zu heiß werden, da die Kokosmilch sonst leicht gerinnt. Füge den Palmzucker und Salz hinzu. Rühren bis sich alle aufgelöst hat. Probieren und nach Wunsch nachsüßen oder salzen.

Wenn der Reis gekocht ist, gib ihn in eine große Schüssel. Gieße 3/4 der Kokosmilchsauce in die Schüssel. Der Reis wird alles aufsaugen. Sobald der Reis die Milch aufgesaugt hat (ca. 5 Minuten), einmal umrühren.

Mit geschnittener Mango servieren und die übrige Kokosnuss-Sauce darüber gießen.

 

Hast du das Rezept für Mango Sticky Rice schon einmal zubereitet oder dieses Rezept ausprobiert? Ich bin gespannt deine Meinung zu hören!

Hier findest du weitere Rezepte aus Thailand:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.