Hähnchen mit Cashewnüssen aus Thailand: Gai Pad Med Mamuang
Cashewnüsse im Hauptgericht? Na klar! Dieses Rezept für Gai Pad Med Mamuang bringt dich nach Thailand.

Gai Pad Med Mamuang – Hähnchen mit Cashewnüssen aus Thailand

Zu leckeren Gerichten mit Cashews kann ich ja nicht nein sagen. In Thailand habe ich nun zum ersten Mal den Klassiker gekocht: Gai Pad Med Mamuang. Hierbei handelt es sich um ein Wokgericht das mit frischem Gemüse, Cashewnüsse und knuspriges Hähnchen jeden Kritiker der Thai Küche überzeugt.

Süß, salzig, sauer und vor allem lecker. Das sind die Geschmackskomponenten, die bei einem Thai Gericht unbedingt angesprochen werden müssen. Fehlt eine Zutat merkt man dies schnell. Das Hähnchen mit Cashewnüssen vereint fast alle Geschmacksrichtungen.

Durch die Sojasauce und die Oystersauce werden salzige Komponenten hinzugefügt. Die süße bringt die Paprika und der Zucker. Sauer abgeschmeckt wird mit dem Allrounder – Limettensaft. Das Gai Pad Med Mamuang ist durch die leckeren Zutaten auf jeden Fall eine DER thailändischen Spezialitäten.

Hähnchen mit Cashewnüssen aus Thailand: Gai Pad Med Mamuang
Die Grundzutaten für das leckere Hähnchen mit Cashewnüssen aus Thailand.

Gai Pad Med Mamuang – Hähnchen mit Cashewnüssen aus Thailand

Für das Gai Pad Med Mamuang kann auch anderes Fleisch verwendet werden. Auch Schweinefleisch passt dazu. Schneiden sollte man das Fleisch immer in kleine Stücke. Mit den Cashewkernen zauberst du so ein leckeres Gericht in nur wenigen Minuten. Das Aroma in diesem Rezept kommt von Knoblauch und der Paprika.

Lies diesen Artikel, wenn du mehr über alle thailändischen Gewürze erfahren möchtest.

Mit Nüssen kochen – eine thailändische Tradition

In unserer Küche werden Nüsse entweder in Süßspeisen eingebunden oder als Snack gegessen. In der asiatischen und besonders thailändischen Küche haben Nüsse aber einen ganz besonderen Platz bei den Hauptgerichten.

Nüsse sind gehaltvoll und liefern viele Nährstoffe und schmecken in Soße besonders gut. Was sich für uns gewöhnungsbedürftig anhört, ist in Thailand ganz normal. Auch zum leckeren thailändischen Papayasalat werden Nüsse gegeben.

Hähnchen mit Cashewnüssen aus Thailand: Gai Pad Med Mamuang
Mehr als einen Wok braucht man für Gai Pad Med Mamuang nicht

Schärfe in der thailändischen Küche

Dieses Hähnchen mit Cashewnüsse kommt so ziemlich ohne Schärfe aus. Entgegen vieler Behauptungen wird in Thailand nämlich nicht immer alles scharf gegessen. Es ist ziemlich Regionen Abhängig wo scharf gegessen wird. Im Isaan und dem Norden des Landes kann dir ein Gericht schon mal den Atem rauben. Im Süden hingegen mag man es auch mal etwas frischer und nicht ganz so scharf.

Natürlich kannst du bei jedem Gericht ein wenig justieren und Anpassungen für dich finden. Wenn du es scharf magst dann. Gib gerne frische Chilis zu diesem Gericht dazu. Übrigens kannst du auch das Gemüse austauschen. Anstatt Paprika passen auch Brokkoli oder Möhren zu dem Cashew Hähnchen. Lecker!

Hast du Gai Pad Med Mamuang schon einmal zubereitet oder dieses Rezept ausprobiert? Ich bin gespannt deine Meinung zu hören!

Hier findest du weitere Rezepte aus Thailand:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.