Toong Tong Gung – Traditionelle Thailändische Frühlingsrollen

Die thailändische Küche ist unglaublich wandelbar und wie bei vielen Gerichten verschwimmen bei den thailändischen Frühlingsrollen ein wenig die Grenzen. Irgendwie sind diese nämlich ein Mittelding zwischen chinesischen Wantans und Frühlingsrollen.

In die Thailand sind die sogenannten „Money Bags“, so werden die Frühlingsrollen nämlich auch genannt, Streetfood und auch ein Gericht für wichtige Anlässe zugleich.

Was sind Money Bags aka Toong Tong?

Diese köstliche thailändische Leckerei ist der perfekte Party Aperitif. Die kleinen Money Bags (wegen des Aussehens)  sind ein klassischer thailändischer Snack und Vorspeise. Wahlweise zubereitet mit Garnelen- oder Krabbenfleisch oder auch mit gebratenem Hähnchen.

In dieser Version wird Garnelenfleisch (Gung) verwendet. Auch eine vegetarische Variante mit Wasserkastanien oder Shiitake Pilzen ist möglich.

Die thailändischen Frühlingsrollen werden übrigens auch sehr häufig beim Neujahrsfest gegessen und verschenkt. Eine nette Geste, denn das Überreichen von Toong Tong bedeutet, das man seinem gegenüber Reichtum wünscht.

Toong Tong Gung - Traditionelle Thailändische Frühlingsrollen

Thailändische Frühlingsrollen – ein Teil der Thai Royal Cuisine

Ganz so royal wie die Frühlingsrollen eigentlich sind, ging es bei meinem Kochkurs auf Ko Samui nicht zu. Allerdings habe ich mir sagen lassen, das Toong Tong ein Gericht ist, das auch immer noch am königlichen Hof serviert wird.

Die Thai Royal Cuisine ist ein wichtiger Teil der thailändischen Esskultur. Man kann es mit gehobenem Essen gleichsetzen. Denn der einzige Unterschied ist, das gehobene Zutaten wie Austern oder gutes Rindfleisch verwendet werden. Außerdem werden bei dieser Zubereitungsart auch jegliche Knochen oder Gräten aus den Gerichten entfernt. Anders als bei typischen Thai-Food.

Ganz besonders ist das Anrichten der Gerichte, denn hier gilt: Umso filigraner und ausgearbeiteter umso besser. Auch wenn mein Rezept für Toong Tong diesen Kriterien nicht wirklich entspricht, glaube ich, dass es die schmecken wird!

Wie findest du das Rezept? Ich freue mich zu hören, wie es dir gefällt!

Hier findest du weitere Rezepte aus Thailand:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.