Freistadt Österreich

Die 3 schönsten Kleinstädte in Oberösterreich – Schärding, Freistadt & Braunau am Inn

Ganze 17 verschiedene kleine historische Städte gibt es in Österreich! Drei davon liegen in Oberösterreich und bestechen mit ihrem ganz eigenen Charme, verschiedenen Baustilen und besonderen Merkmalen. In diesem Artikel stelle ich dir die drei Städte Schärding, Freistadt und Braunau am Inn vor.

Eine unterschiedlicher als die andere, aber immer romantisch schön und sehr fotogen! Schärding ist als Barockstadt bekannt und nicht nur in Österreich in aller Munde, Braunau am Inn ist die Stadt der Gotik und der wunderbaren Ausblicke und Freistadt ist eine waschechte mittelalterliche Bierstadt.Freistadt Österreich

1. Schärding, die Barockstadt im Innviertel

Wer wunderschöne barocke Bauten sucht, die in verschiedenen Farben bestechen, der ist in Schärding genau richtig. Zudem ist der Inn ein Ruhepol, der dieser Kleinstadt in Oberösterreich ein fast maritimes Flair verleiht. Schärding  gehört auch zur Donauregion in Oberösterreich, die für ihre vielen Möglichkeiten bekannt ist.

Schärding war 500 Jahre bayrisch. Erst Ende des 18. Jahrhunderts konnten sich die Habsburger die Region am Inn nach jahrelangem Kampf mit den Wittelsbachern einverleiben. Leider ist Schärding von Napoleon größtenteils zerstört worden, allerdings ist auch einiges geblieben. Ein wunderschöner Barock-Stadtplatz sowie eine mittelalterliche Stadtmauer.

Noch mehr Reisetipps für Schärding findest du bei meiner Kollegin Antje von Weltenkundler: Schärding – 11 Genusstipps für die schönste Barockstadt Österreichs

Schärding Österreich Silberzeile

Schärding ist mit dem Salzhandel zu einem bedeutenden Handelszentrum aufgestiegen. Der frühere Reichtum der Stadt zeigt sich auch heute noch an den bunten Häusern der Stadt: die Häuser wurden mit den ehemaligen Zunft-Farben bemalt.

So verkauften Bäcker ihre Waren in blauen Häusern, Fleischer in roten und Wirtshäuser hatten einen gelben Anstrich. Das kann man sehr gut an der Silberzeile am Stadtplatz bewundern!

Kulinarische Tipps für Schärding

Tradition im Wirtshaus zur Bums´n

Schärding Österreich Brauhaus

Das Wirtshaus zur Bums´n trägt einen sehr kreativen Namen, der allerdings ganz einfach zu erklären ist. Früher wurden die abgeladenen Bierfässer in den Keller hinuntergerollt und bumsten so gegen die Wand. Ausgeschenkt wird hier übrigens Baumgartner Bier aus der größten Innviertler Brauerei, die nur 200 Meter vom Wirtshaus entfernt ist.

Küche mit Wow-Effekt – Lachinger`s Kitchen & Wine

Schärding Österreich lachinvers kitchen and wine

Entspannte Atmosphäre und eine grandiose Wein- und Speisekarte, gespickt mit vielen Überraschungen – das ist das Lachinger`s Kitchen & Wine, das sich in der Silberzeile befindet. Im Sommer sitzt man im Außenbereich mit Blick auf sattes Grün am Stadtgraben von Schärding und kann den Vögeln beim Zwitschern zuhören.

Regionalität und Saisonalität sind hier im Restaurant ein ganz großes Thema. So kommen viele Produkte aus dem Innviertel und von regionalen Partnern, die ihr Handwerk lieben. Teilweise sind die Betriebe nur wenige hundert Meter entfernt, wie das Bier aus der Brauerei Baumgartner oder kommen von Bauernhof-Manufakturen, wie das Bauernhofeis.

Experimentelle Köstlichkeiten  bei Seven – Café – Restaurant – Bar

Schärding Österreich barista kaiserschmarrn

Im Seven | Café – Restaurant – Bar findest du eine experimentelle Speisekarte, die so gar nicht in die Kleinstadtidylle von Schärding zu passen scheint. Leckere Gerichte teils mit asiatischen Einschlag treffen hier auf regionale Klassiker wie einen Kaiserschmarrn, der bei keinem Österreich-Besuch fehlen darf.

Zudem sind die Inhaber unglaublich nett, engagiert und haben ein großes Verständnis für Produkte aus der Region. Auch Veganer und Vegetarier werden hier fündig, denn ein Großteil der Speisekarte kommt ohne tierische Produkte aus

Noch mehr Tipps zu Schärding?

3 weitere kleine historische Städte in Österreich: Hallein, Bad Ischl & Radstadt
Lust auf noch mehr kleine historische Städte in Österreich? Hier findest du einen weiteren spannenden Artikel für deine Reiseplanung: 3 Schöne Städte in Österreich: Bad Ischl, Hallein & Radstadt.

Mehr zu der Barockstadt am Inn und viele weitere bezaubernd Tipps zu Schärding findest du auf der Homepage von Schärding-Tourimus. Die Stadt eignet sich auch hervorragend als Startpunkt für viele Ausflüge in die Region!

2. Freistadt – die Bierstadt im Mühlviertel

Auch Freistadt besticht mit einer tollen Stadtmauer und einem historischen Ortskern. Am historischen Stadtplatz flaniert es sich fein, aber auch außerhalb der Stadt geht es im Thurytal idyllisch zu. Dazu laden die vielen Gassen im denkmalgeschützen Stadtkern dazu ein, ein typisches mühlviertler Original zu entdecken.

Wer noch hinaus möchte, kann vom Mühlviertler Schlossmuseum einen wunderbaren Blick auf Freistadt erhaschen und das in Vogelperspektive. Der Aufstieg der knapp 100 Treppen lohnt sich sehr und bietet einen komplett anderen Blick auf die schöne mittelalterliche Stadt. Begleitet wird der Aufstieg von einer Ausstellung, die das typische Leben in der Region zeigt.

Zudem ist Freistadt ist eine waschechte Bierstadt, denn hier herrscht ein ganz besonderes Recht – mehr dazu später in diesem Artikel.

Kulinarische Tipps für Freistadt

Leichtes Mittagessen im Suchan Café

Freistadt Österreich Suchan

Nur ein paar Meter vom Zentrum entfernt und direkt an der Kirche befindet sich das kleine Café Suchan. Hier geht es bunt und frisch her, denn neben Kuchen und Kaffee aus der eigenen Röstung gibt es eine kleine aber feine Karte, deren Gerichte wirklich was fürs Auge sind.

Besonders lecker ist der Suchan Salat mit allerhand frischem Salat, Beeren und Nüssen oder auch eine schmackhafte Smoothie Bowl, die alle müden Geister wieder für die Stadterkundung aufweckt.

Freistädter Biergenuss – Bier in allen Facetten

Seit 1363 hatte jeder Bürger in Freistadt das Recht, selbst Bier zu brauen. Aus diesen kleinen Privatbrauereien bildete sich dann eine Art Genossenschaft, die Braucommune Freistadt. Diese Geschäftsform ist in Europa einzigartig. So gehört das Freistädter Brauhaus der Braucommune und somit den 149 Hausbesitzern in der Freistädter Innenstadt.

Klassiker findet man hier auf jeden Fall auf der Karte, aber auch leckere Biercocktails locken trinkwillige Besucher an. Etwas ganz besonderes ist das Rosa Hopferl – ein Cocktail mit Grapefruitsaft und Bier. 

Es ist hier auch möglich, die Bierakademie zu besuchen und unter anderem sein eigenes Bier zu brauen, dass in der Brauerei gelagert wird. Zudem findest du im Biershop viel Wissenswertes rund um das Thema Bier, natürlich die eigenen Biere im Verkauf und ganz viele außergewöhnliche Klassiker aus der ganzen Welt.

Tipps für deinen Besuch in Freistadt

Freistadt hat mich auf den ersten Blick direkt in den Bann gezogen, zu schön sind die vielen Gassen und Häuser im historischen Stadtkern. Wenn du noch mehr erfahren möchtest, dann schau auf der Homepage von Freistadt Tourismus vorbei. Hier findest du noch mehr interessante Anregungen für Ausflüge.

3. Braunau – die Stadt mit Gotik und Aussichten 

Braunau am Inn ist die  größte und älteste Stadt des Innviertels und zeigt seine schöne Innenstadt mit viele Gassen in voller Pracht. Die schönen Hausfassaden im Zentrum orientieren sich an den Zuftfarben und sind teilweise aus der Epoche der Gotik.

Wenn du die vielen schönen gotischen Häuser von einer anderen Perspektive betrachten möchtest, dann sollte eine Turmführung (muss gebucht werden) auf dem sechst höchsten Kirchturm Österreichs zugehörig zur spätgotischen St. Stephan Kirche.

Kulinarische Tipps für Braunau am Inn

Besuch in der ältesten Bäckerei in Österreich

Braunau am inn Österreich Klosterbäckerei

Brot ist rund um Braunau und im Entdeckerviertel eines der großen kulinarischen Themen. Kaum wunderlich, denn schließlich befindet sich hier, in einem Vorort von Braunau, die älteste Bäckerei von Österreichs, die Klosterbäckerei.

Hier wird seit 1125 Brot gebacken und die handwerkliche Tradition immer weitergeführt. Ein Dauerbrenner ist hier das Klosterbrot, das unter anderem mit einem Sauerteig gebacken wird, der seit 50 Jahren munter vor sich hinblubbert und dessen Rezepture einzigartig und genauso geheim ist.

Klassische Küche im Wirtshaus Wirt z`Aching

Braunau am inn Österreich zwetschgenpofesen

Schön schattig ist es hier im Gastgarten vom Wirt z`Aching in Braunau. Unter prächtigen Kastanien sitzt man hier inmitten der Braunauer Umlandes besonders gut. Das Wirtshaus ist immer gut besucht und quasi eine Institution in der Umgebung.

Hier habe ich auch eine kleine kulinarische Entdeckung gemacht! Eigentlich dachte ich, ich würde die österreichische Küche ziemlich gut kennen – aber weit gefehlt. Zwetschgenpofesen sind typisch für diese Region und schmecken auch im Sommer hervorragend.

Dabei handelt es sich um Weißbrotscheiben, die mit Pflaumenmus bestrichen werden und in einer Ei-Milch-Masse knusprig gebraten werden. Ähnlich wie Arme Ritter, aber noch ein wenig besser! Aber Achtung, die kleinen knusprigen Zwetschgenpofesen bringen ein gewissen Suchpotenzial mit sich.

Braunau am Inn noch besser kennenlernen?

Du hast Lust Braunau noch ein wenig mehr zu erkunden? Dann schau auf der Homepage vom Entdeckerviertel vorbei, denn wie der Name es schon ein wenig verrät, gibt es hier in der Region einiges zu sehen. Zum Entdeckerviertel gehören ganze 20 kleine Städte, die unterschiedlicher nicht sein können.

Hast du Fragen zu den schönsten Städten in Oberösterreich?

Alle Tipps für die hier vorgestellten Städte Schärding, Braunau am Inn und Freistadt habe ich nach einem Kurztrip in Oberösterreich zusammengestellt. Wenn du Fragen hast, dann helfe ich dir gerne in den Kommentaren weiter!

Hier findest du weitere Reise Tipps für Reiseziele in Österreich:

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit den kleinen historischen StädtenDie Reise wurde von meiner Kollegin Antje Zimmermann von Weltenkundler im Rahmen des Blogwärts Retreats veranstaltet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.